Thüringer Wald: hier entdecken Sie Thüringen

Informationen für Gäste mit Gehbehinderung

Schloss Kochberg

Die Informationen zur Barrierefreiheit wurden am 29. März 2017 im Rahmen des Systems "Reisen für Alle" erhoben und sind geprüft.

Detailinformationen zu Treppen, Aufzügen / Treppenliften, Rampen, Automaten und speziellen Türen auf dem Weg zu einzelnen Bereichen finden Sie in der entsprechenden Kategorie.

Informationen als PDF herunterladen (PDF; 3,8 MB)

Parkplatz

Parkmöglichkeiten

  • Zur Einrichtung gehörende PKW-Stellplätze vorhanden.
  • Der Parkplatz ist leicht begeh- und befahrbar (Asphalt, engfugige Platten).

Parkplätze für Menschen mit Behinderung

  • Anzahl der PKW-Stellplätze für Menschen mit Behinderung: 1
  • Diese Stellplätze sind entsprechend gekennzeichnet.
  • Entfernung dieser Stellplätze zum Eingang: 300 m

Breite eines Stellplatzes: 290 cm

Länge eines Stellplatzes: 600 cm

Wege im Außenbereich des Betriebes

Wege vom Parkplatz zum und um das Schloss

Über den Weg sind zu erreichen: Haupteingang, Stufenloser Nebeneingang, Liebhabertheater

Breite des Weges: 150 cm

Länge des Weges: 300 m

Der Weg ist stufen- und schwellenlos.

Der Weg führt über: Zwei Treppen auf dem Weg zum Haupteingang, Treppe zum Liebhabertheater

Der Weg ist leicht begeh- und befahrbar (Asphalt, engfugige Platten).

Lichte Breite des Weges durch Ausstattungsgegenstände eingeschränkt auf eine Breite von: 150 cm

Maximale Längsneigung: 13 %

Maximale Längsneigung über eine Strecke von: 100 m

Maximale Querneigung: 4 %

Maximale Querneigung über eine Strecke von: 100 m

Wege durch den Schlosspark (Außenrundgang ohne Stufen möglich)

Breite des Weges: 150 cm

Länge des Weges: 600 m

Der Weg ist schwer begeh- und befahrbar.

Lichte Breite des Weges durch Ausstattungsgegenstände eingeschränkt auf eine Breite von: 150 cm

Maximale Längsneigung: 11 %

Maximale Längsneigung über eine Strecke von: 200 m

Maximale Querneigung: 5 %

Weitere Anmerkungen

  • Kommentar - Mobilität: Auswaschungen (40 cm breit) und Entwässerungsrinnen (7 bis 50 cm breit) auf dem Weg.

Eingangsbereich

Haupteingang

Wie wird auf einen möglichen barrierefreien Nebeneingang aufmerksam gemacht: Schild

Zugang zum Betrieb / zur Einrichtung über eine Stufe / Schwelle.

Auf folgende Wege in Richtung Eingangsbereich wird hingewiesen: Wege vom Parkplatz zum und um das Schloss

Zugang zum Betrieb / zur Einrichtung über: Zwei Treppen auf dem Weg zum Haupteingang

Lichte Breite der Tür: 130 cm

Tür wird mit eigenem Kraftaufwand geöffnet.

Kleinere Bewegungsfläche vor/hinter der Tür - Breite: 150 cm

Kleinere Bewegungsfläche vor/hinter der Tür - Tiefe: 50 cm

Höhe der Türschwelle: 4 cm

Weitere Anmerkungen

  • Kommentar - Mobilität: Türbreite ergibt sich bei Öffnung beider Türflügel.

Stufenloser Nebeneingang

Zugang zum Betrieb / zur Einrichtung über eine Stufe / Schwelle.

Auf folgende Wege in Richtung Eingangsbereich wird hingewiesen: Wege vom Parkplatz zum und um das Schloss

Lichte Breite der Tür: 92 cm

Tür wird mit eigenem Kraftaufwand geöffnet.

Kleinere Bewegungsfläche vor/hinter der Tür - Breite: 250 cm

Kleinere Bewegungsfläche vor/hinter der Tür - Tiefe: 130 cm

Höhe der Türschwelle: 1 cm

Weitere Anmerkungen

  • Kommentar - Mobilität: Schwer gängige Tür. Klingel in Höhe von 125 cm.

Rezeption / Schalter / Tresen / Kasse

Der Zugang zur Rezeption / Kasse ist stufen- und schwellenlos.

Zugang zur Rezeption / Kasse über: Treppe aus dem Kellergeschoss zum Kassenbereich, Aufzug

Bewegungsfläche vor der Rezeption / Kasse - Breite: 150 cm

Bewegungsfläche vor der Rezeption / Kasse - Tiefe: 150 cm

Minimale Höhe der Rezeption / Kasse (Oberkante): 75 cm

Maximale Höhe der Rezeption / Kasse (Oberkante): 101 cm

Andere, gleichwertige Kommunikationsmöglichkeit im Sitzen vorhanden.

Flure, Wege, Durchgänge im Innenbereich des Betriebes

Flur vom Haupteingang zum Kassenbereich

Über den Flur / Weg / Durchgang sind zu erreichen: Rezeption / Schalter / Tresen / Kasse, Schlossrestaurant, Ausstellungsraum untere Etage

Länge des Flurs / Weges / Ganges: 5 m

Mindestbreite des Flurs / Weges / Ganges (ohne Türen oder Durchgänge): 150 cm

Der Flur / Weg / Gang ist stufen- und schwellenlos.

Weitere Anmerkungen

  • Kommentar - Mobilität: Boden: Steinfliesen.

Flur im Kellergeschoss vom Aufzug zur Toilette

Über den Flur / Weg / Durchgang sind zu erreichen: Separate Gästetoilette

Länge des Flurs / Weges / Ganges: 7 m

Mindestbreite des Flurs / Weges / Ganges (ohne Türen oder Durchgänge): 183 cm

Der Flur / Weg / Gang ist stufen- und schwellenlos.

Separate Gästetoilette

Zugang

  • Die Toilette befindet sich: Kellergeschoss (per Aufzug erreichbar)
  • Die Toilette gehört zu: Schlossrestaurant, Ausstellungsraum untere Etage, Ausstellungsraum obere Etage
  • Der Zugang zum Sanitärraum ist stufen- und schwellenlos.
  • Zugang zur Toilette über: Treppe aus dem Kellergeschoss zum Kassenbereich, Aufzug
  • Auf folgende zu benutzende Flure / Durchgänge auf dem Weg zur Toilette wird hingewiesen: Flur im Kellergeschoss vom Aufzug zur Toilette
  • Lichte Breite der Tür: 91 cm
  • Tür wird ohne eigenen Kraftaufwand geöffnet (Drücker, Lichtschranke, Bewegungsmelder usw.).
  • Kleinere Bewegungsfläche vor/hinter der Tür - Breite: 145 cm
  • Kleinere Bewegungsfläche vor/hinter der Tür - Tiefe: 194 cm
  • Tür öffnet nach außen.

WC

  • WC Unisex
  • WC für Menschen mit Behinderung, das als solches gekennzeichnet ist
  • Tiefe des WC-Beckens: 70 cm
  • Bewegungsfläche links neben dem WC - Breite: 103 cm
  • Bewegungsfläche links neben dem WC - Tiefe: 70 cm
  • Bewegungsfläche rechts neben dem WC - Breite: 103 cm
  • Bewegungsfläche rechts neben dem WC - Tiefe: 70 cm
  • Bewegungsfläche vor dem WC - Breite: 194 cm
  • Bewegungsfläche vor dem WC - Tiefe: 145 cm
  • Höhe des Toilettensitzes (ohne Deckel): 46 cm
  • Haltegriff links vom WC.
  • Haltegriff rechts vom WC.

Waschbecken

  • Bewegungsfläche vor dem Waschbecken - Breite: 145 cm
  • Bewegungsfläche vor dem Waschbecken - Tiefe: 194 cm

Bedienelemente und Technik

  • Alarmauslöser vorhanden, mit dem Hilfe gerufen werden kann: Schnur
  • Höhe der Schnur / des Knopfes: 42 cm
  • Der Notruf läuft wo auf: Lichtsignal außerhalb der Toilette, Begleitperson oder andere Gäste müssen reagieren
  • Es gibt keinen Alarm.

Schwelle / Stufe / Treppe

Zwei Treppen auf dem Weg zum Haupteingang

Über die Treppe sind zu erreichen: Wege vom Parkplatz zum und um das Schloss, Haupteingang

Anzahl der Treppenstufen: 14

Höhe der Stufe / der Schwelle: 17 cm

Die Treppen haben gerade Läufe.

Handlauf vorhanden: einseitig

Weitere Anmerkungen

  • Kommentar - Mobilität: Zweite Treppe auf dem Foto zum Haupteingang abgebildet.

Treppe im Museum

Über die Treppe sind zu erreichen: Ausstellungsraum obere Etage

Alternative zur Treppe: Aufzug

Anzahl der Treppenstufen: 20

Höhe der Stufe / der Schwelle: 19 cm

Die Treppen haben gerade Läufe.

Handlauf vorhanden: einseitig

Treppe aus dem Kellergeschoss zum Kassenbereich

Über die Treppe sind zu erreichen: Rezeption / Schalter / Tresen / Kasse, Separate Gästetoilette, Schlossrestaurant, Ausstellungsraum untere Etage

Alternative zur Treppe: Aufzug

Anzahl der Treppenstufen: 29

Höhe der Stufe / der Schwelle: 18 cm

Die Treppen haben gerade Läufe.

Handlauf vorhanden: beidseitig

Treppe zum Liebhabertheater

Über die Treppe sind zu erreichen: Wege vom Parkplatz zum und um das Schloss, Liebhabertheater

Anzahl der Treppenstufen: 22

Höhe der Stufe / der Schwelle: 17 cm

Die Treppen haben gerade Läufe.

Handlauf vorhanden: nein

Aufzug

Über den Aufzug sind zu erreichen: Rezeption / Schalter / Tresen / Kasse, Separate Gästetoilette, Schlossrestaurant, Ausstellungsraum untere Etage, Ausstellungsraum obere Etage

Zugang

  • Der Zugang zum Aufzug ist stufen- und schwellenlos.

Aufzug

  • Anzahl baugleicher Aufzüge: 1
  • Bewegungsfläche vor der Aufzugstür beim Einstieg - Breite: 150 cm
  • Bewegungsfläche vor der Aufzugstür beim Einstieg - Tiefe: 145 cm
  • Lichte Durchgangsbreite der Aufzugstür: 95 cm
  • Größe der Kabine innen - Breite: 107 cm
  • Größe der Kabine innen - Tiefe: 144 cm
  • Bewegungsfläche vor der Aufzugstür beim Ausstieg - Breite: 300 cm
  • Bewegungsfläche vor der Aufzugstür beim Ausstieg - Tiefe: 300 cm

Alternative zum Aufzug: Treppe im Museum, Treppe aus dem Kellergeschoss zum Kassenbereich

Weitere Anmerkungen

  • Kommentar - Mobilität: Zweitüriger Aufzug (vorwärts rein- und rausfahren).

Schlossrestaurant

Zugang zum Speiseraum über: Treppe aus dem Kellergeschoss zum Kassenbereich, Aufzug

Auf folgende zu nutzende Wege wird hingewiesen: Flur vom Haupteingang zum Kassenbereich

Tür

Tür zum Restaurant

  • Die Tür ist keine Karussell- oder Rotationstür.
  • Lichte Breite des Durchgangs: 105 cm
  • Art der Tür / des Durchgangs: Zweiflügel
  • Die Tür wird mit eigenem Kraftaufwand geöffnet. Die Tür wird durch eine Servicekraft geöffnet.
  • Kleinere Bewegungsfläche vor/hinter der Tür - Breite: 150 cm.
  • Kleinere Bewegungsfläche vor/hinter der Tür - Tiefe: 300 cm.
  • Höhe der Türschwelle: 3 cm.

Schmalste Durchgangsbreite im Raum: 150 cm.

Sanitärraum vorhanden: Separate Gästetoilette

Anmerkungen für den Gast: Alle Tische mit einer Unterfahrbarkeit von 64 cm und einer Höhe von 73 cm.

Liebhabertheater

Zugang zum Raum über: Treppe zum Liebhabertheater

Auf folgende zu nutzende Wege wird hingewiesen: Wege vom Parkplatz zum und um das Schloss

Tür

Tür zum Theater

  • Die Tür ist keine Karussell- oder Rotationstür.
  • Lichte Breite des Durchgangs: 117 cm
  • Art der Tür / des Durchgangs: Zweiflügel
  • Die Tür wird mit eigenem Kraftaufwand geöffnet. Die Tür wird durch eine Servicekraft geöffnet.
  • Kleinere Bewegungsfläche vor/hinter der Tür - Breite: 200 cm.
  • Kleinere Bewegungsfläche vor/hinter der Tür - Tiefe: 200 cm.
  • Höhe der Türschwelle: 3 cm.

Größe des Raumes - Breite: 8 m.

Größe des Raumes - Tiefe: 13 m.

Schmalste Durchgangsbreite des Raumes: 90 cm.

Es sind Sitzgelegenheiten vorhanden.

Anmerkungen für den Gast: Mobile Bestuhlung. Daher kann kein Sitzreihenabstand angegeben werden.

Ausstellungsraum/weitläufiger Raum

Ausstellungsraum untere Etage

Zugang zum Raum über: Treppe aus dem Kellergeschoss zum Kassenbereich, Aufzug

Auf folgende zu nutzende Wege wird hingewiesen: Flur vom Haupteingang zum Kassenbereich

Tür zum Ausstellungsraum

Tür zum Ausstellungsraum

  • Die Tür ist keine Karussell- oder Rotationstür.
  • Lichte Breite des Durchgangs: 147 cm
  • Art der Tür / des Durchgangs: Zweiflügel
  • Die Tür wird durch eine Servicekraft geöffnet.
  • Kleinere Bewegungsfläche vor/hinter der Tür - Breite: 130 cm.
  • Kleinere Bewegungsfläche vor/hinter der Tür - Tiefe: 200 cm.
  • Höhe der Türschwelle: 20 cm.

Schmalste Durchgangsbreite des Raumes: 80 cm.

  • Informationen zu den Exponaten werden schriftlich vermittelt.
  • Technische Möglichkeiten der Informationsvermittlung: Audio Guide

Sanitärraum vorhanden: Separate Gästetoilette

Ausstellungsraum obere Etage

Zugang zum Raum über: Treppe im Museum, Aufzug

Tür zum Ausstellungsraum

Tür zum Ausstellungsraum

  • Die Tür ist keine Karussell- oder Rotationstür.
  • Lichte Breite des Durchgangs: 78 cm
  • Art der Tür / des Durchgangs: Einflügel
  • Die Tür wird durch eine Servicekraft geöffnet.
  • Kleinere Bewegungsfläche vor/hinter der Tür - Breite: 150 cm.
  • Kleinere Bewegungsfläche vor/hinter der Tür - Tiefe: 150 cm.
  • Höhe der Türschwelle: 3 cm.

Schmalste Durchgangsbreite des Raumes: 104 cm.

  • Informationen zu den Exponaten werden schriftlich vermittelt. Es gibt akustische Informationen zu den Exponaten.
  • Technische Möglichkeiten der Informationsvermittlung: Audio Guide

Sanitärraum vorhanden: Separate Gästetoilette

Gästeführungen

Es ist keine Voranmeldung für die Führung notwendig.

Anmerkungen für den Gast: Einzelnen Gästen mit Sehbehinderung wird ein Ertasten einzelnen Ausstellungsstücke ermöglicht.