Thüringer Wald: hier entdecken Sie Thüringen

Der Hochrhöner Etappe 4

Kartenansicht umschalten
Höhenprofil umschalten

Höhe und Position

Die unbewaldeten Höhen mit ihren weiten Ausblicken machen die Rhön -  das „Land der offenen Fernen“ unverwechselbar und zu einem Eldorado für Wanderer. Der Fernwanderweg Der Hochrhöner bietet auf 180 km höchsten Wandergenuss in Premiumqualität. Erleben Sie eine abwechslungsreiche Landschaft im Herzen Deutschlands.


Streckenführung

  • Start: Bernshausen
  • Ziel: Bad Salzungen
  • Länge in km: 18
  • Dauer: 3,5
  • Markierung: Orangenes „Ö“ auf weißem Grund
  • Barrierefrei: nie
  • Kinderwagen geeignet: nie
  • Begehbarkeit: ganzjährig begehbar; bei viel Schnee kann es in den Hochlagen der Rhön zu Behinderungen kommen
  • Schwierigkeitsgrad: mittel

Download

Streckenführung

Die Kutte, ein See, der seine Kreisform einem geologischen Einbruch verdankt, ist das erste Ziel der Tagesetappe des Hochrhöners. Im weiten Bogen um die Stoffelskuppe herum geht es zur Jahrhunderte alten Roßdorfer Landwehr. Einem Forstweg folgend erreicht man den Berg Pleß. Vom Aussichtsturm kann man bis zum Thüringer Wald schauen. Der Hochrhöner verläuft durch das Tal des Polsambachs und folgt ihm bis Langenfeld. Als Ziel erwartet den Wanderer die Kur- und Kreisstadt Bad Salzungen mit Burgsee, Keltenbad und Gradierwerk.