Thüringer Wald: hier entdecken Sie Thüringen

Emberg-Radweg

Kartenansicht umschalten
Höhenprofil umschalten

Höhe und Position

Natur pur

Im Tal der Ulster verläuft der Rhönradweg, der Bayern, Hessen und Thüringen verbindet. In Buttlar zweigt davon eine Verbindungsspange in das benachbarte Feldatal ab. Dieser Radweg verläuft auf den ersten 8 km sanft bergan auf einer stillgelegten Bahntrasse. Eine Rast an der Sängerwiese Bermbach verbindet kulinarischen Genuss mit naturschutzfachlicher Wissensvermittlung.

Hinter Oechsen wird eine stark befahrene Landstraße gequert – ansonsten werden außerhalb der Ortschaften eigenständige Wege benutzt, durchgängig bituminös befestigt. Kurz vor Lenders erhebt sich ein imposanter Basaltblock aus der Wiese unmittelbar neben dem Weg. Er weist auf die geologische Historie der Rhön – ihren vulkanischen Ursprung – hin.

Nach kurzem Anstieg ist der Emberg erreicht, der höchste Punkt der Tour und der mit einem bemerkenswerten Ausblick über das Feldatal. In Serpentinen geht’s durch heckenbeschützte Weiden nach Oberalba hinab. Innerorts erreicht man nach Unteralba (Fahrradservice) einen der größten Ortschaften im Feldatal – Dermbach, die Heimat des legendären Rhönpaulus, auch als Robin Hood der Rhön bekannt.

Routendaten

  • Gesamtlänge: 22 km
  • Länge in Thüringen: 22 km
  • Ausgangspunkt in Thüringen: Buttlar
  • Endpunkt in Thüringen: Dermbach/ OT Glattbach
  • Höhenunterschied: 250 bis 500 m über NN
  • Beschaffenheit des Weges: 20 km Asphalt, 2 km Waldweg

Download

Weitere Informationen

Weitere Informationen zum Emberg-Radweg finden Sie hier: