Thüringer Wald: hier entdecken Sie Thüringen

Extratour Vorderrhönweg

Kartenansicht umschalten
Höhenprofil umschalten

Höhe und Position

Offene Fernen und atemberaubende Aussichten

Der Vorderrhönweg führt durch die typischen, offenen Landschaften im UNESCO-Biosphärenreservat Rhön und bietet atemberaubende Ausblicke in die Rhön und zum Thüringer Wald. Am Weg liegen drei sehenswerte Rhöndörfer: Hümpfershausen mit seinen Klosteranlagen, das malerische Friedelshausen und Oepfershausen mit der Kunststation.

Streckenführung

  • Start: Hümpfershausen
  • Ziel: Hümpfershausen
  • Länge in km: 18
  • Dauer: 5
  • Markierung: rotes "V" auf weißem Grund
  • Barrierefrei: nie
  • Kinderwagen geeignet: nie
  • Begehbarkeit: ganzjährig
  • Schwierigkeitsgrad: mittel

Download

Streckenführung

Der aussichtsreiche Premiumwanderweg "Vorderrhönweg" führt von Hümpfershausen mit seinen bemerkenswerten Klosteranlagen, vorbei am Gotteskopf,  hinauf zur Hümpfershäuser Hütte, von wo sich ein herrlicher Ausblick über den Thüringer Wald bietet. Weiter geht es über den Hahnberg und die ausgedehnte Hutefläche der Vorderrhön, die durch die Schafhaltung im Biosphärenreservat Rhön entstanden ist. Weiter führt der Weg zum Amönenhof, wo sich ein Abstecher zur Turmuhrenklause mit einer Auswahl historischer Turmuhrwerke lohnt.
Von hier aus geht es hinab nach Oepfershausen mit der Kunststation, vorbei am "Schwarzen Schloss", weiter nach Friedelshausen, wo ein Besuch der Centlinde lohnt. Über den Kamm des Glasberges, der ein beliebter Startplatz für Gleitschirmflieger ist,  führt Sie der Vorderrhönweg zurück zum Ausgangspunkt Hümpfershausen.