Thüringer Wald: hier entdecken Sie Thüringen

Familienangebote

Entdeckerspaß im Fröbelwald an der Bergstation der Oberweißbacher Bergbahn (Bildrechte: Steven Neukirch)

Wisst ihr eigentlich, welche Naturschätze unter dem Schnee schlummern, was eine Fee der Sage nach unter die Erdoberfläche gezaubert oder wer den Kindergarten erfunden hat? Diesen und weiteren Fragen kannst Du im Thüringer Wald auf den Grund gehen. Der ist nicht nur ganz schön märchenhaft, sondern auch voller toller Naturerlebnisangebote für Kinder, die ihr mit euren Familien sogar mit Bus und Bahn entdecken könnt.

Wir stellen Euch einige davon vor:

Mit dem Ranger durchs UNESCO-Biosphärenreservat Thüringer Wald

Jeden Dienstag könnt ihr zum Beispiel mit einem echten Ranger auf Tour durch das älteste Waldbiosphärenreservat Deutschlands gehen. Am Familientag am 8. April seid ihr unter dem Motto „Frühlingsboten-Suche“ Schneeglöckchen & Co. auf der Spur. Die Touren starten jeweils 10:30 Uhr im Informationszentrum in Schmiedefeld am Rennsteig.

Das Informationszentrum des Biosphärenreservats könnt ihr täglich entdecken. Die Ausstellung „Lebendige Stille – natürlich“ hat täglich von 10-18 Uhr geöffnet. 

Zusätzliches Ferienangebot für die Osterferien (6.4-19.4.2020): Basteln, Spielen, Experimentieren und mehr: In- und Outdoorprogramm für Familien, 14.30-15.30 Uhr.

Weitere Informationen unter: www.biosphaerenreservat-thueringerwald.de

Nachhaltige Anreise mit Bus und Bahn:

Zug bis Ilmenau Hauptbahnhof oder Suhl Hauptbahnhof, Bus 300 ab Ilmenau, Bus K ab Suhl bis Schmiedefeld am Rennsteig, Haltestelle Kino / Samstags, Sonn- und Feiertags fährt zusätzlich der Rennsteig-Shuttle von Erfurt über Ilmenau-Manebach-Stützerbach direkt zum Bahnhof Rennsteig

Übernachtungstipps für Familien: Hotel Gastinger in Schmiedefeld am Rennsteig oder Wanderherberge „Alter Bahnhof“ in Schleusingerneundorf

Die faszinierende Untertagewelt der Saalfelder Feengrotten

In den Tiefen des Berges erwartet euch in den Feengrotten Saalfeld ein ganz besonderes Wunder. Der Sage nach war es nämlich eine Fee, die eine solche Farbenpracht herbeigezaubert hat. Neben der faszinierenden Untertagewelt könnt ihr den magischen Abenteuerwald „Feenweltchen“ erkunden.

Weitere Informationen unter: www.feengrotten.de

Nachhaltige Anreise mit Bus und Bahn: Mit der Bahn nach Saalfeld, von dort fährt ganztägig im Halbstunden-Takt die Linie A zu den Feengrotten und zurück

Übernachtungstipps für Familien: Bei der Übernachtungssuche steht die Tourist-Information Saalfeld  mit Rat und Tat zur Seite.

 

Matschhosen an und auf in den Thüringer Wald

Im „Fröbelwald“ können kleine und große Entdecker spielerisch den Wald erkunden. Den Walderlebnispfad erreicht ihr mit der Oberweißbacher Bergbahn. Auf der 18-minütigen Fahrt überwindet die Bergbahn auf einer Strecke von 1,4km 323 Höhenmeter und ab Ostern könnt ihr euch bei schönem Wetter sogar im Cabriowagen die Frühlingsluft um die Nase wehen lassen. Oben angekommen winkt nicht nur die tolle Aussicht und der „Fröbelwald“, sondern auch ein toller Matschspielplatz mit Abenteuern.

Weitere Informationen unter: www.oberweissbacher-bergbahn.com

Nachhaltige Anreise mit Bus und Bahn: mit der Bahn über Rottenbach direkt zur Talstation der Oberweißbacher Bergbahn: Obstfelderschmiede und mit der Oberweißbacher Bergbahn zum Fröbelwald nach Lichtenhain

Übernachtungstipps für Familien: Hotel Waldfrieden  (Haltepunkt Meuselbach-Schwarzmühle)