Thüringer Wald: hier entdecken Sie Thüringen

Gipfelwanderweg

Kartenansicht umschalten
Höhenprofil umschalten

Höhe und Position

Sieben auf einen Streich

Wir sitzen über dem Thüringer Wald - im Himmel, über den Wipfeln, auf Steinen. Unsere Aussichstbank steht auf einer kleinen Felskuppel namens Seiffartsburg. Die Kinder waren nicht mehr aufzuhalten. Sie sind ruckzuck unseren Blicken entschwunden. Als auch wir oben ankommen, ist gleich klar: Die Seiffartsburg ist unser Lieblingsplatz am Gipfelwanderweg. Die neu ausgeschilderte, meist auf Forstwegen verlaufende Rundtour durch den Thüringer Wald folgt teilweise dem Rennsteig und führt in zwei Tagen zu sieben Bergen, die die 900-Meter-Marke reißen. Unter ihnen der höchste Berg des Thüringer Waldes, der Große Beerberg (982 m). Am zweithöchsten, dem Schneekopf mit Aussichtsplattform (1001 Meter), steht die Neue Gehlberger Hütte, die zur Einkehr einlädt. Von hier aus führt der Weg weiter nach Suhl.

Hier geht's zum digitalen Reiseführer mit interaktiver Karte und allen Infos rund um den Wanderweg:

Streckenführung

  • Start: Suhl
  • Ziel: Suhl
  • Länge in km: 30
  • Dauer: 7
  • Markierung: Rotes Dreieck auf weißem Grund
  • Barrierefrei: nie
  • Kinderwagen geeignet: nie
  • Begehbarkeit: Mai bis Oktober
  • Schwierigkeitsgrad: schwer

Download

Streckenführung

Parkplatz Wegscheide - Kalte Herberge - Eisenberg (902 m) - Liftbaude Schmiedefeld - Kreuzwege - Großer Finsterberg (944 m) - Mordfleck - Borstenplatz - Gedenkstein Herbert Roth - Fichtenkopf (944 m) - Suhler Hütte - Schmücke - Sachsenstein (915 m) - Quellen der Gera - Seifartsburg, Teufelskanzel - Schneekopf (978 m) - Rosenkopf (939 m) - Plänckners Aussicht  - Großer Beerberg (982 m) - Suhler Ausspanne - Suhl-Goldlauter oder zurück zum Rennsteig