Thüringer Wald: hier entdecken Sie Thüringen

Lichte

Im südlichen Teil des Thüringer Waldes, landschaftlich schöner und waldreicher Umgebung , liegt die Gemeinde Lichte, umgeben von Bergen, die auch schon einmal bis 800m ü. NN ansteigen.
Lichte besteht aus den vier Ortsteilen Wallendorf, Bock und Teich , Geiersthal und Lichte. Sie finden Ruhe und Entspannung bei Spaziergängen durch ausgedehnte Wälder und blumige Wiesengründe mit vielerorts schon selten gewordenen Naturschönheiten.
Seit 1764 wird in Lichte „Weißes Gold“ – Porzellan gefertigt. Mit einem Besuch  in unseren hiesigen Porzellanbetrieben können Sie sich einen Einblick in dieses traditionelle Handwerk verschaffen und ein kleines Souvenir wird Sie immer an Ihren Besuch in Lichte erinnern.
Sehenswert und eindrucksvoll  ist auch das Wahrzeichen des Ortes, das 253 m lange und 34 m hohe Eisenbahnviadukt, welches das Tal, in dem sich unsere Ortschaft weitläufig ausdehnt, überspannt.

Weiterhin finden Sie die Kirche zu Wallendorf, erbaut 1733 im Stil des Bauerbarocks. Dieses Gebäude wird seit diesem Jahr erstmals in  den Abendstunden angestrahlt.
n unserer Zeichenschule Lichte -  Geiersthal erwartet Sie ein tolles Angebot. Dort können verschiedene Artikel, wie Keramik, Porzellan, Glas, Holz, Bilderrahmen und Gipsfiguren mit einer Vielzahl von Motiven und speziellen Farben sowie Materialien bearbeitet werden. Dies geschieht unter fachkundiger Anleitung durch Frau Walther.
Neu  im Angebot ist der käufliche Erwerb aller Artikel.

Im  gleichen Gebäude befindet sich unsere Heimatstube, die sich  mit der traditionsreichen Geschichte unseres Ortes beschäftigt.

Der kleine Wasserlauf durch den Ort heißt übrigens auch Lichte und nimmt seinen Verlauf durch die wunderschöne, reizvolle Landschaft des Lichtetals zur Talsperre Lichte/ Leibis. Das saubere klare Wasser, umgeben von dicht bewaldeten Berghängen lädt nicht nur zum Verweilen ein. Das Talsperrenbauwerk, das 102,5 Meter über dem Grund aufragt, ist imposant. Die Krone der Betonmauer misst in der Breite 369 Meter. Dahinter stauen sich auf 3,6 Kilometer Länge bis zu 39,2 Millionen Kubikmeter Wasser. An der tiefsten Stelle sind es 91 Meter bis zum Grund, in dem einst die Lichte floß. Beim neuen Leibis, zwischen  Rudolstadt und Neuhaus im Thüringer Wald, wurde im Jahr 2005 Deutschland vermutlich letzte große Talsperrenneubau zur Trinkwasserversorgung in Betrieb genommen; die Talsperre Lichte – Leibis.

Für sportbegeisterte Urlauber steht ein herrlich gelegenes  Freibad in Lichte – Geiersthal zur Verfügung. Ein Sportplatz, Spielplätze sowie ein Bolzplatz laden zur sportlichen Betätigung ein.

Die vielfältigen Quartierangebote, die Ihnen in Lichte zur Verfügung stehen, reichen vom komfortablen Hotelbett bis zum gemütlich ausgestatteten Privatzimmer. Eine vielseitige Anzahl von Ferienwohnungen und Ferienhäusern, z.B. im idyllisch am Waldrand gelegenen Feriendorf, aber auch bei unseren gastfreundlichen Privatmietern laden Sie zu einem Urlaubs – oder Ferienaufenthalt ein.
Und noch ein Tipp:
Besuchen Sie uns doch mal im Winter. Denn auch zu dieser Jahreszeit laden Spaziergänge durch einen märchenhaft verschneiten Winterwald, Skisport auf gespurten Skiwanderwege und Rodeln ein.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Kartenansicht umschalten

Kontakt

Tourismusbüro Lichtetal am Rennsteig
Saalfelder Str. 35
98739 Schmiedefeld

Telefon: +49 (0) 36701 20690
Fax: +49 (0) 36701 20690

Unterkünfte

Schneeinformation (Stand vom 09.03.2017 um 07:21 Uhr)

letzter Schneefall:
07.03.2017

Winterangebote

Architektur und Denkmäler (2)

Museen, Kunst und Kultur (1)

Sport und Wellness (1)