Thüringer Wald: hier entdecken Sie Thüringen

Pfade an der Wilden Gera

Kartenansicht umschalten
Höhenprofil umschalten

Höhe und Position

Ausgehend vom Ortszentrum in Gräfenroda, führt die Tour zunächst in das Lütschetal unterhalb der gleichnamigen Talsperre. Am Beginn eher allmählich, später stärker ansteigend, wird der erste Aussichtspunkt, der Sieglitzkopf, erreicht. Am Ende der Abfahrt vom Sieglitzkopf lockt der kleine malerisch gelegene Obere Sieglitzteich.

Nachdem der Weg den Sieglitzgrund verlassen hat, beginnt einer der interessantesten Abschnitte der gesamten Tour. Auf dem ehemaligen Flößgraben geht es ganz moderat Richtung Kehltal bergauf. Der von 1691 bis 1702 erbaute Flößgraben diente zum Holzflößen aus dem Raum Oberhof in die Region um Luisenthal. Die besonderen Höhepunkte dieses Wegabschnittes sind einerseits die Querung der Thüringer Wald Autobahn A 71 und das Passieren des sogenannten „Ausgebrannten Steins“. Im oberen Bereich des Flößgrabens galt es bei der Anlage dieses Bauwerks, neben der steilen Hanglage, auch einen Felsvorsprung zu überwinden. Mittels Feuersetzen wurde in den Fels ein 38 m langer Tunnel durch Erhitzen und Abkühlen des Gesteins getrieben.

Dieser traumhafte Pfad endet im Kehltal. Entlang der gegenüberliegenden Bergflanken windet sich der Weg Richtung Schmücker Graben und Schneekopf empor. Über Dürrenberger und Erfurter Skihütte geht es hangparallel zum Aussichtspunkt am Felsenschlag. Diese freistehenden Felsen bieten traumhafte Talblicke und gleichzeitig finden sich hier die bekannten „Schneekopfkugeln“ - mit Quarz, Achat oder Amethyst gefüllte Gesteinskugeln vulkanischen Ursprungs. Über die Güldene Brücke und den Brand wird Gehlberg erreicht. Ab Gehlberg verläuft die Tour auf breitem Waldweg Richtung Geschwenda, um auf den letzten Kilometern über das sogenannte „Raubschloss“ einen anspruchsvollen Pfad hinab ins Tal der Wilden Gera nach Gräfenroda zu führen.

Routendaten

  • Gesamtlänge: 38,5 km
  • Ausgangspunkt in Thüringen: Gräfenroda
  • Endpunkt in Thüringen: Gräfenroda
  • Höhenunterschied: 424 bis 876 m über NN
  • Höhenmeter: ca. 864 m
  • Schwierigkeitsgrad: schwer
  • Beschaffenheit des Weges: 2,5 km Asphalt, 5,4 km Waldpfad, 30,6 km Wald-Wiesenweg

Download

Weitere Informationen

Touristinformation Gehlberg
Hauptstr. 41
98559 Gehlberg

Telefon: 036845/50500