Thüringer Wald: hier entdecken Sie Thüringen

Musikkultur im Thüringer Wald

Foto: Marco Borggreve

Bach, Bach und nochmals Bach

Wilkommen im Bach-Land Thüringen

BACHFEST EISENACH vom 28. Oktober bis 1. November 2020

Unter dem Titel »Nicht Bach, Meer sollte er heißen« - Bach und Beethoven - veranstaltet die evangelisch-lutherische Kirchgemeinde Eisenach vom 28. Oktober bis 1. November 2020 das 4. Eisenacher Bachfest. Wenngleich der eine erst 20 Jahre nach dem Ableben des anderen geboren ist, gibt es vielfältige Beziehungen zwischen den beiden Komponisten mit dem großen B am Anfang. Der Titel unseres Bachfestes „Nicht Bach, Meer sollte er heißen“ stammt von Ludwig van Beethoven, dessen 250. Geburtstag die Musikwelt in diesem Jahr begeht.

Eröffnet wird das Bachfest Eisenach mit der die C-Dur-Messe von Ludwig van Beethoven sowie 2 Kantaten Johann Sebastian Bachs, dirigiert von Thomaskantor Gotthold Schwarz. „Immer, wenn ich beim Komponieren ins Stocken geriet, nahm ich mir das wohltemperierte Klavier vor, und sogleich sprossen mir wieder Ideen.“ Dieser Ausspruch Beethovens sowie das Zitat des Hans von Bülow „Das wohltemperierte Klavier ist das Alte Testament, die Beethovenschen Klaviersonaten das Neue Testament (der Klaviermusik) ...“ gaben den Ausschlag dafür, in drei aufeinander folgenden Nachmittagskonzerten das Wohltemperierte Klavier von Bach und Klaviersonaten Beethovens gegenüberzustellen. Wir haben dazu die Münchner Cembaloprofessorin Christine Schornsheim und den 2. Preisträger des Internationalen Bachwettbewerbes Leipzig 2018, Arash Rokni, gewinnen können. Im Landestheater Eisenach wird es eine Ballettproduktion zum Prometheus von Beethoven geben. Die Thüringen Philharmonie Gotha Eisenach, das Klenke-Quartett sowie das Thüringer Bachcollegium werden ebenso innerhalb des Bachfestes auftreten. Im 95. Jahr seines Bestehens wird der Bachchor Eisenach die h-moll-Messe von Johann Sebastian Bach aufführen. Zu diesem Geburtstagskonzert sind Sie bei freiem Eintritt eingeladen. Jeder Bachfest-Tag beginnt mit einem Kantaten-Gottesdienst in der Taufkirche Johann Sebastian Bachs. Am Reformationstag können Sie bei der Aufführung der Kantate "Gelobet sei der Herr", BWV 129, selbst mitwirken. Lassen Sie sich zum Mitsingen einladen!

Alle Infos unter:
www.bachfest-eisenach.de

 

BACHFESTIVAL ARNSTADT

Eine Bach-Hommage mit viel Herzblut in Festival-Form gibt es Jahr für Jahr in Arnstadt zu erleben. Immer im März präsentieren sich hier international gefeierte Stars aus der Klassikszene. Sie spielen die Musik von Johann Sebastian Bach und seinen Zeitgenossen an authentischen Orten, wie der Arnstädter Bachkirche, dem Bachhaus oder der Traukirche J.S. Bachs im nahegelegenen Dornheim.

Alle Infos unter:
www.bach-festival.de

 

THÜRINGER BACHWOCHEN

Als eines der größten Festivals für klassische Musik in der Mitte Deutschlands bringen die Thüringer Bachwochen alljährlich die Werke Johann Sebastian Bachs an seinen ehemaligen Wirkungsstätten in exzellenten Interpretationen zum Klingen. Die Bachwochen verbinden auch Themengebiete anderer Kulturrichtungen. So stellten die Bachwochen im Bauhaus-Jahr 2019 den Musiker als Meister von Struktur und Funktionalität vor, der die Ideale des Bauhauses in so manchem seiner großen Zyklen in musikalischem Sinne vorwegnahm. 

Alle Infos unter:
www.thueringer-bachwochen.de

 

Foto: Marco Borggreve

Grasgrün-Festival

Meiningen als kultureller Knotenpunkt in Südthüringen

Musik, Tanz, Theater und selbst Filme genießt man in der warmen Jahreszeit am liebsten draußen. Das GRASGRÜN Festival in Meiningen bietet Kultur- und Open-Air-Hungrigen  mit  außergewöhnlichen  Locations  und außergewöhnlichen  Künstlern  besonders  stimmungsvolle Sommererlebnisse. Die Künstler lassen sich meist nicht eindeutig einem Musikgenre zuordnen und wandeln zwischen Soul, Jazz, Klassik, Pop und dem Singer / Songwriting. Jenseits des  » Mainstream «  garantieren sie hochkarätige Unterhaltung, bei der es immer wieder überraschende Entdeckungen zu machen gibt. Ergänzt werden die Konzerte durch die legendären Auftritte der Meininger Hofkapelle im Damplokwerk, durch Theatheraufführungen und die Sommerfilmnächte im Schlosshof Elisabethenburg. Für den Fall, dass das Wetter einmal eher regengrau ist, sind für alle Freiluftveranstaltungen auch Schlechtwettervarianten vorbehalten. 

Alle Infos unter:
www.grasgruen-meiningen.de

Rudolstadt-Festival

Bunte Welt im Wald

Berlin" Köln" Leipzig" Nein, Rudolstadt Hier findet jeden Sommer  Deutschlands  größtes,  wichtigstes  und  vielseitigstes Roots-, Folk- und Weltmusikfestival statt, das nebenbei auch zu den angesagtesten europäischen Musikfestivals zählt. Von nordischem Folk und klassischen indischen Traditionals über US-Country-Rock und bis hin zu spanischen Fusion Sounds und Club Culture zwischen Balkan und Latin Beats – vier Tage lang bespielen Bands und Solokünstler aus aller Welt mehr als Bühnen sowie die Straßen, Plätze und Innenhöfe überall auf dem Festival-Areal. Sie bringen die gesamte Stadt zum Klingen: Direkt an der Saale liegt der Heinepark mit zwei großen Bühnen mitten im Grünen, hoch über der Stadt thront die Heidecksburg und lockt mit Konzerten und Rundum-Blick auf die sommerliche Kulisse, in der Innenstadt gilt es viele kleine Bühnen und Straßenkünstler zu entdecken.

Einzigartig ist die familiäre und herzliche Atmosphäre des Festivals, die alle Generationen einbezieht. Mit seinen vielen Facetten ist das Rudolstadt-Festival zugleich Party und Kunstgenuss, Familienpicknick und Entdeckungsreise. Oder wie es die ZEIT zusammenfasst:  » Rudolstadt (ist) ein Fest fürs Leben. «

Alle Infos unter:
www.rudolstadt-festival.de 

Foto: Matthias Kimpel

Ilmpuls-Festival

3 Bühnen im Grünen - Das nachhaltige Open-Air-Event im Thüringer Wald

Wer denkt, dass die thüringische Kleinstadt Ilmenau nicht mehr bietet als Waldidylle und Goetheflair, der wird im Sommer eines Besseren belehrt. Mit frischen Ideen, Pop-Kultur und jeder Menge Leidenschaft sorgte das Ilmpuls Festival für einen abwechslungsreichen Tag im malerischen Ilmenauer Stadtpark. Mit Herz, Passion und Naturverbundenheit wird im jedes Jahr ein Ein-Tages-Festival auf die Beine gestellt. Neben moderner Musik und diversen Kulturbeiträgen werden die Themen Umweltschutz, Nachhaltigkeit und die Stärken der Region in den Vordergrund gerückt.Das Open-Air-Event findet in der Regel am letzten Juni-Wochenende im Ilmenauer Stadtpark statt und verwandelt das Gelände in ein pulsierendes Kultur- und Musikfest. Mit alternativer Dekoration, liebevollen Details und einer harmonischen Atmosphäre wird für jährlich über 1.000 Besucher einen entspannter und zugleich aufregender Festivaltag geboten, an den man gerne zurückdenken wird. Festivals sind die Magnete der Jugend und Junggebliebenen.

Festivals bedeuten Spaß, Unterhaltung und eine ausgelassene, harmonische Stimmung. Aber Festivals stehen auch für Müllberge, Umweltverschmutzung und -zerstörung. Keine vergleichbaren Veranstaltungen beeinträchtigen die Natur und die Umwelt so sehr wie die zahlreichen Musik-Großveranstaltungen. Um das zu verhindern und der Natur zu helfen nach den Festivitäten wieder aufatmen zu können, setzt das Ilmpuls Team auf eine ökologische und nachhaltige Umsetzung des Festivals. Statt klassische Dixis werden z.B. saubere Ökotoiletten eingesetzt. Statt Plastikschalen und Einwegbecher werden auf der Veranstaltung umweltfreundliche, aus natürlichen Materialien hergestellte und größtenteils kompostierbare Verbrauchsgüter genutzt. Statt einem Mülleimer für alles wird auf ein striktes Trennungssystem gesetzt.

Das komplette Festival wird von jungen motivierten Ilmenauern, Studierenden der TU Ilmenau sowie verschiedenen lokalen Organisationen und Vereinen umgesetzt. Das Ilmpuls Festival bietet dabei nicht nur regionalen und nationalen Bands verschiedenster Musikrichtungen eine Bühne, sondern auch Poetry Slammern und Lesungen. Das Ein-Tages-Festival beginnt um 14 Uhr und reicht bis 1 Uhr Nachts. 

Alle Infos unter:
www.ilmpuls.de