Thüringer Wald: hier entdecken Sie Thüringen

Syrien - Krieg ohne Ende? Gespräch mit dem ehemaligen ARD-Korrespondenten Jörg Armbruster am Freitag, 28. April in Meiningen

18.04.2017

Jörg Armbruster

Meininger Frühlingslese

Der Journalist Jörg Armbruster war Augenzeuge. Er hat von 1999 bis 2013 mit Unterbrechungen für verschiedene Fernsehsender als Nahost-Korrespondent gearbeitet, zuletzt für die ARD. Über seine Erfahrungen während dieser Tätigkeit hat er ein Buch geschrieben: "Brennpunkt Nahost. Die Zerstörung Syriens und das Versagen des Westens". Jörg Armbruster war dabei - soweit das Regime in Damaskus das erlaubt hat - als der Syrienkonflikt begann. Er hat von verschiedenen Orten im Nahen Osten berichtet, war Augenzeuge und sogar Leidtragender des Konflikts. 2013 wurde er bei den Dreharbeiten für den Dokumentarfilm "Zwischen Krieg und Frieden – Der neue Nahe Osten" in Aleppo angeschossen und musste notoperiert werden. Armbruster hatte einen unmittelbaren Einblick in die damalige Situation in Syrien. Dennoch betrachtet er seine Einschätzungen heute im Nachhinein selbst kritisch. Mit Jörg Armbruster werden am 28. April vor allem syrische Flüchtlinge und natürlich das Publikum ins Gespräch kommen. Denn viele syrische Flüchtlinge und politisch wache Menschen hier in Deutschland treibt die Frage um, wie es zu diesem zerstörerischen Krieg in Syrien kommen konnte.

Welche politischen Kräfte wirken auf die Konflikte ein? Was denken und wollen die Menschen vor Ort? Darüber wird man mit Jörg Armbruster an diesem Abend sprechen können.

Infos

  • Datum: 28.04.2017
  • Uhrzeit: 19:30 Uhr
  • Ort: Meininger Theater, Kammerspiele
  • Veranstalter: Stadt Meiningen | Kultur

Tickets

  • Vorverkauf:   12,- € | ermäßigt 5,- €
  • Abendkasse: 15,- € | ermäßigt 5,- €
  • Ermäßigung für Schüler und Studenten

Vorverkauf

Kontakt

Tourist-Information
Ernestinerstraße 2
98617 Meiningen
Tel. 0 36 93 / 4 46 50
tourist.info@meiningen.de
www.meiningen.de