Thüringer Wald: hier entdecken Sie Thüringen

Thüringer Improcup - spontanes Theater aus dem ganzen Freistaat im sportlichen Wettstreit, am Samstag, 25. November 2017 in Zella-Mehlis

18.11.2017

Virus Gruppenbild Impro

Improvisationstheater, die spontane Bühnenkunst des Augenblicks, hat viele Fans überall auf der Welt. Spätestens seit der Comedy-Sendung Schillerstraße sind einige Grundprinzipien bekannt: Spontanes Schauspiel ohne Drehbuch mit ziemlich hohem Unterhaltungsfaktor. Ob in kurzen Szenen, in Spielen oder einer einzigen langen Geschichte, immer reagieren die Schauspieler und Schauspielerinnen direkt aufeinander, ist das Publikum bei der Enstehung der Stories live dabei. Und Improvisationstheater kann so vieles sein! Das macht Improtheater so spannend, so einzigartig und so unwiederholbar.

Auf Zurufe der Regie oder Ideen aus dem Publikum müssen die Darsteller*innen genauso vorbereitet sein, wie auf die überraschenden Angebote der Kolleginnen und Kollegen. Missverständnisse bleiben nicht immer aus - und werden gern mit dem Publikum geteilt. Aber neben allem Humor gibt es auch ernsthafte Momente, Emotion und Berührendes - auch hier gilt: live wirkt all das am Stärksten.

In Zella-Mehlis gibt es in diesem Monat ein improvisiertes Theaterereignis der besonderen Art: Den Thüringer Impro-Cup am Samstag, dem 25.11. 2017. Besonders deshalb, weil hier Ensembles aus dem ganzen Freistaat aufeinander treffen: Aus Jena, Weimar und Ilmenau führt die Reise in diesem Jahr nach Zella-Mehlis.

Alle Teams bringen Überraschungen aus ihrer Heimat mit, freuen sich aufs Zusammenspiel und wollen sich in der Kunst des spontanen Theaters messen, denn wo ein Cup, da auch ein Gewinnerteam. Der Abend endet also, wenn fünf der sechs Teams ausgeschieden sind. Großzügig bereiten sich alle auch darauf vor.
Die Gastgeber, die Zella-Mehliser Jugendtheaterinitiative „Das Virus“ sind eines der jüngsten Ensembles der Thüringer Szene. Bei ihnen herrscht schon seit Wochen unbändige Vorfreude. "So viele Spieler*innen begrüßen zu dürfen, ist für mich wohl das schönste Erlebnis in der Geschichte des ‚Virus‘", erklärt Vincent Kühn aus Suhl. Der 15jährige hilft mit, das Event zu organisieren. Er selbst spielt seit anderthalb Jahren Improvisationstheater und kann sich ein Leben ohne sein Hobby kaum vorstellen: "Improtheater ist und bleibt neu und aufregend", findet er. Und die 13 jährige Charlotte Rothämel aus Zella-Mehlis kann genau erklären, was sie so spannend findet: "Es macht einfach Spaß, sich auszuprobieren, vor einem Publikum zu stehen und am Anfang der Vorstellung genauso viel zu wissen wie die Zuschauerinnen und Zuschauer. Aber wir stehen halt im Licht und müssen was aus dem Abend machen. Und das machen wir dann auch."

Ein Regieteam und eine Jury betreuen die Gäste, aber auch das Publikum darf mal zu Wort kommen an einem Abend, der voller kleiner Premieren steckt.  Ob alte Hasen aus Jena und Weimar oder mutige Neueinsteiger*innen aus Suhl, eine frische Gruppe aus Ilmenau oder Exil-Thüringer aus Würzburg, sie alle bringen Einsatzbereitschaft, Mut und jede Menge Spielfreude mit.

Zum vierten Mal findet der Thüringer Improcup statt; nachdem in den letzten Jahren Erfurt, Jena und Weimar als Austragungsort herhielten, zieht der Cup dieses Jahr nach Zella-Mehlis. Und auch der Austragungsortt ist ensprechend gewählt: Weil für möglichst viele Gäste Platz sein soll, findet der Cup in der Mehrzweckhalle Arena Schöne Aussicht statt - ein passender Rahmen für eine Veranstaltung, die Theater ganz sportlich sieht.

Daten und Fakten

  • 4. Thüringer Improcup
  • 25.11. 2017
  • 19 Uhr
  • Einlass ab 18.30
  • Arena Schöne Aussicht Zella-Mehlis

Karten gibt es im Vorverkauf in den Geschäftsstellen von Freies Wort und online unter www.lesershop-online.de

Und übrigens

Wer es nicht erwarten kann, für den/die gibt es ein Sahnehäubchen obendrauf: Schon am Freitag, den 24.11. sind die ersten Gäste da und bereits an diesem Abend gibt es eine Vorstellung in kleinem Rahmen in der Kulturscheune am Bürgerhaus Zella-Mehlis um 19 Uhr. Hier steht alles im Zeichen des gegenseitigen Kennenlernens - und auch dabei ist jede Menge Unvorhergesehenes garantiert! Karten dafür gibt es direkt vor Ort.

 

Kontakt

PROVINZKULTUR e.V.
Meininger Straße 107
98529 Suhl
Tel. 03681 / 807 44 67
kontakt@provinzkultur.de
www.provinzkultur.de