Thüringer Wald: hier entdecken Sie Thüringen

"Von der Sommerfrische zum Kneipp-Heilbad" - Vortrag von Dr. med. Sigurd Scholze am Mittwoch, 24. Januar 2018 in Bad Tabarz

15.01.2018

Dr. Scholze

In einer kurzweiligen, reich bebilderten Präsentation erfährt der Zuhörer Zusammenhänge des Kurwesens am Beispiel des kleinen Ortes mit der Entwicklung der Bäderkultur seit der Mitte des 19.Jhdts. Mit der Intensivierung von Regeneration und Stärkung der Gesundheit entwickelte sich ebenso die naturwissenschaftliche Medizin weiter und verfolgte als Konzept die Klimaheilkunde bis in die 1930er Jahre.

Nach dem Kriege, ohne ein kurmedizinisches Attribut als Erholungsort weithin geschätzt und bekannt, begann Anfang der 1990er die kurörtliche Renaissance mit der Ansiedlung zweier Fachkliniken für Rehabilitationsmedizin mit einem breit gefächerten Angebot von Indikationen. Volkskrankheiten wie Herz-Kreislaufkrankheiten, Diabetes. Erkrankungen des Skeletts und Krebs.

Ebenso erhielt der Gesundheitstourismus durch das Kur-und Familienbad TABBS enormen Aufschwung.

Dem örtlichen Heilmittel von Klima und Landschaft setzten unsere Protagonisten noch die Physiotherapie nach Kneipp mit den fünf Elementen Bewegung, Wasser, Ernährung, Heilkräuter und Lebensordnung hinzu, um den Weg zur Stärkung der jedem Menschen innewohnenden Selbstheilungskräfte zu öffnen. („Der Arzt hilft, die Natur heilt“- Hippokrates).

Mit der Verleihung des staatl. Höchstprädikates "Kneipp-Heilbad" als erstem und einzigem Kurort in Thüringen schließt der Bericht einer außergewöhnlichen Entwicklung einer relativ kleinen Kommune.

Daten und Fakten

  • 24.01.2018 um 19:00 Uhr
  • KUKUNA
    Lauchagrundstr.12a
    99891 Bad Tabarz
  • Eintritt: 5 Euro

Kontakt

KUKUNA – Zentrum für Kur, Kultur und Natur
Lauchagrundstraße 12a
99891 Bad Tabarz
Tel. 036259 / 560 0
www.tabarz.de

(Foto: Kuramt)