Thüringer Wald: hier entdecken Sie Thüringen

Klingendes Juwel erstrahlt wieder: Schallhaus auf Schloss Heidecksburg nach Restaurierung eröffnet

14.09.2020

Foto: C. Beyer.

Auf Schloss Heidecksburg in Rudolstadt ist ein überregional einzigartiger Schatz gehoben – das Schallhaus im Schlossgarten wurde restauriert und kann nach vielen Jahrzehnten wieder Musikliebhaber erfreuen. Am 5. September 2020 wurde es der Öffentlichkeit übergeben.

Eine Rarität ist das aus einem steinernen Gartenhaus hervorgegangene Kleinod barocker Architektur aufgrund seiner nur noch selten erhaltenen Raumkonstellation, die im 18. Jahrhundert extra für das Musizieren geschaffen wurde.

Unter der großen Schieferhaube des Pavillons verbirgt sich ein kuppelförmiger Schallsaal, der durch eine Öffnung im Boden mit dem ebenerdigen Gartensaal verbunden ist. Das Schallhaus diente vor allem höfischen Festen und Konzerten. Unten hielt sich das Publikum auf, während oben die Musiker platziert wurden. Die musikalischen Klänge wurden von der Schallkuppel reflektiert und drangen durch das Schallloch nach unten, wo sie als sphärisch schwebende Musik erlebt werden konnten.

Ein Projekt des Fördervereins Schallhaus und Schlossgarten e.V.

Nach der Umgestaltung des barocken Schlossgartens zum Landschaftsgarten um 1800, erfuhr auch das Schallhaus grundsätzliche Veränderungen. Die Fassaden wurden monochrom in einem Ockerton gestrichen, der Innenraum von Stuckaturen befreit. Fortan dominierte die Farbe Blau mit feinen gemalten Ornamenten in Grautönen. Dieses jüngste Erscheinungsbild war nach 200 Jahren noch in Teilen erhalten und bildete die Grundlage für die nun abgeschlossene Restaurierung.

Diese ist zuallererst Folge bürgerschaftlichen Engagements. Der 2007 eigens gegründete Förderverein Schallhaus und Schlossgarten e.V. beförderte die Erforschung und Restaurierung unermüdlich mit Spenden und Veranstaltungen, unterstützt vom Rotary Club Rudolstadt, dem Lions Club Rudolstadt und zahlreichen Einzelspendern. Mehr als 100.000 Euro kamen auf diese Weise zusammen.

2018 stieg die Deutsche Stiftung Denkmalschutz (DSD) mit einer großzügigen privaten Spende von mehr als 300.000 Euro in das Projekt ein und ermöglichte so den zügigen Abschluss der Wiederherstellung, die insgesamt gut 550.000 Euro kostete.

Besichtigungen, Konzerte und Veranstaltungen

Das herrliche Bauwerk kann ab sofort im Rahmen von Sonderöffnungen besichtigt werden, nächstmalig zum Tag des offenen Denkmals am Sonntag, 13. September 2020, von 10 bis 16 Uhr.

Darüber hinaus steht das Schallhaus fortan für Konzerte und Veranstaltungen zur Verfügung.

Zur Eröffnung erscheint in der Reihe der Bildhefte der Gesellschaft für Thüringer Schlösser und Gärten eine handliche Publikation zum Schallhaus. Sie kann über den Buchhandel erworben werden.

Kontakt

Thüringer Landesmuseum Heidecksburg
Schlossbezirk 1
07407 Rudolstadt
Tel.: +49 3672 / 42 90 0
museum@heidecksburg.de
www.heidecksburg.de

Foto: C. Beyer