Thüringer Wald: hier entdecken Sie Thüringen

Newsletter Aktivregion Rennsteig September 2017

Liebe Rennsteig-Freunde im Thüringer Wald
ein bewegter Monat liegt hinter uns. Zahlreiche Sportveranstaltungen begeisterten die Menschen im Thüringer Wald. Im September gaben sowohl der RENNSTEIGRIDE als auch der Südthüringen-Trail ein glänzendes Debüt. Auch in der zweiten Auflage wussten die GERMINA-MTB-Biathlon-Challenge und in der achten Auflage der IHK Firmenlauf, die Sportfans zu begeistern. Mit großem Lob und Respekt an alle Organisatoren und Teilnehmer dieser Veranstaltungen, möchten wir heute stellvertretend auf die erste Auflage des RENNSTEIGRIDES zurückblicken.

Zudem stellen wir Regina vor, Produktmanagerin der Aktivregion Rennsteig, und schauen uns an, wie Erik Lauterbach eindrucksvoll Gastronomie, Hotellerie und Mountainbiken miteinander verbindet. In den nächsten Wochen locken zahlreiche Sportevents. Es lohnt sich, einen Blick auf unseren Terminkalender zu werfen.

Sport frei, genießt den Spätsommer und viel Spaß beim Lesen.

 

Themen

 

 Regina Mazko – Ein neues Gesicht für die Aktivregion Rennsteig.

Bewegung ist unser Thema

Seit Juni dieses Jahres verstärkt Regina nun das Team des Regionalverbundes Thüringer Wald. Höchste Zeit Euch Regina und ihre Ziele und Aufgaben als Produktmanagerin "Aktivregion Rennsteig" einmal näher vorzustellen.

Was hast du Dir als Produktmanager beim RVTW vorgenommen?

Mein erstes Ziel, das macht mir besonders viel Spaß, ist tief in die Aktivregion Rennsteig einzutauchen und diese mit all ihren Facetten kennenzulernen. Daher habe ich mir auch vorgenommen, den Rennsteig einmal komplett zu wandern bzw. mit dem Fahrrad abzufahren. Darüber hinaus ist meine Aufgabe, die Akteure der Region zu vernetzen; näher zusammen zu bringen. Wir werden zeigen, dass die Umsetzung der Produktmarkenstrategie "Aktivregion Rennsteig, als bedeutendster Weg Deutschlands" nur gemeinsam gelingen kann. Wir als Regionalverbund werden Hand in Hand mit den regionalen Akteuren erfolgreich sein.

Wie schätzt du das MTB-Potenzial im Thüringer Wald ein?

Der Thüringer Wald besitzt ein sehr hohes Potential für das Mountainbiken. In der Kulisse sind wahnsinnig viele begeisterte Mountainbiker anzutreffen, was die Region mit ihrem großen Wegenetz auch hergibt. Woran es jedoch noch beim Thema "MTB" mangelt, ist zum einen die Akzeptanz, aber auch an spezifischer, touristischer Infrastruktur. Diese gilt es im Laufe der nächsten Jahre zu verbessern, dann ist der Thüringer Wald auf jeden Fall im Wettbewerb besser aufgestellt. Leider erkennen momentan noch zu Wenige das MTB-Potenzial im Thüringer Wald. Aber ich bin zuversichtlich, sowohl das Image als auch die Angebote vor Ort verbessern zu können.

Welchen Sport treibst du privat?

Mit ca. 10 Jahren fing ich mit Tennis an. Im Studium merkte ich aber schnell, dass mir Volleyball als Mannschaftssport viel mehr Spaß macht. In meiner Zeit als Erlebnispädagogin am Schweriner See waren Kanufahren und Klettern meine Lieblingsbeschäftigungen. Die Natur als "Gastgeber" lernte ich in den letzten Jahren noch viel mehr zu schätzen. Nun bin ich im Thüringer Wald und erkunde gerne nach Feierabend die Gegend. Wandern oder Mountainbiken im Wald ist für mich eine Belohnung. Mein letzter Ausflug ging zur Lütschetalsperre – ein tolles Fleckchen Erde.

 

 Mit 619 Teilnehmern die Erwartungen mehr als übertroffen

Aktiv in der Natur

Diese Premiere ist mehr als gelungen. Mit über 600 Teilnehmern war das Starterfeld des ersten RENNSTEIGRIDE fast doppelt so groß wie erhofft. Bei bestem Bike-Wetter verlangte die Strecke zwischen Schmiedefeld und Oberhof den Startern alles ab. Knallharte Anstiege, anspruchsvolle Abfahrten und knifflige Wurzelpassagen wurden über die Distanzen 35 km, 50 km und 65 km gemeistert.

Neben der Mountainbike-Elite Mitteldeutschlands zeigten sich auch Sport-Promis, wie Wintersport-Ass Erik Lesser, und gingen zusammen mit dem Jedermann-Starterfeld auf den Rundkurs. Knapp die Hälfte der Teilnehmer kam aus der Region und bewies damit die immense Bedeutung des Mountainbikens im Thüringer Wald. Nach diesem tollen Auftakt freuen uns auf die zweite, sicherlich noch tollere Auflage des RENNSTEIGRIDE am 01.09.2018! #rideON

Ergebnisse und vieles mehr...

 

 Hotelier, Gastronom und Mountainbiker mit Herz: Erik Lauterbach

Sportive Angebote

Seit vielen Jahren gehörst du zu den Hoteliers, die das Potenzial des Mountainbikens in der Region erkannt haben und nutzen. Was ist deine Motivation?

Vor 15 Jahren habe ich angefangen, Hobby und Arbeit durch Bike-Touren für Gäste in Einklang bringen. Schnell ergab sich eine Nachfrage. Momentan sind ca. 30 Prozent der Gäste Radfahrer. Gerne würden mehr kommen, aber oft sind alle Zimmer schon belegt. Durch den Besuch anderer MTB-Destinationen habe ich auch Defizite im Thüringer Wald festgestellt. Hier müssen wir aufpassen, den Anschluss nicht zu verlieren.

Wie bringst du die Kulinarik und das Biken in deinem Hotel zusammen?

Mountainbiker/innen sind im Allgemeinen sehr entspannte Gäste, die aber auch spezielle Wünsche haben. Wenn man selbst Rad fährt, kennt man als Wirt die Wünsche schon vorher, z. B. nach einer Tour bei kaltem regnerischen Wetter: Bikewaschplatz, Wasch- und Trocknerservice für die Bikeklamotten und eine Sauna wirken dann Wunder. Tourentipps, am besten selbst erprobt, geführte Touren für die Gäste und Shuttleservice sind wichtige Zusatzleistungen.

Wie schätzt du das Image von MTB im Thüringer Wald ein? Woran könnte das liegen?

Zurzeit ist das Mountainbike-Revier Thüringer Wald völlig unterbewertet. Oft sind die Gestattungsverfahren der springende Punkt. Die kurzfristige Schaffung der nötigen Infrastruktur für eine funktionierende Mountainbike-Region ist erheblich. Auch Kooperationen der Hoteliers im Bereich Mountainbike sind erstrebenswert. Das sind Hebel, die eine Mountainbike-Region beleben. Profitieren würden nicht nur Gäste, sondern auch die Anwohner. Wir müssen das Rad nicht zweimal erfinden, Inspiration durch erfolgreiche Projekte wirkt manchmal Wunder.

Hier geht's zur Internetseite vom Gasthaus Waldfrieden

 

 bewegungsWELTEN mountainbiking Arnstadt

Veranstaltungsankündigung

Schwing Dich auf dein Bike, bei den "bewegungsWELTEN mountainbiking Arnstadt" am 23. und 24. September. Seit 2011 findet die Veranstaltung nun statt. Nach einer Pause im letzten Jahr startet der RSV "Adler" Arnstadt e.V. als Organisator wieder voll durch!

Ob Enduro-Rennen am Samstag oder Marathon-Event am Sonntag – die Veranstalter wollen auch dieses Jahr wieder bis zu 500 begeisterte Mountainbiker nach Arnstadt locken.

Auch für die Kleinen gibt es ein tolles Angebot – das Kids-Race! Auf einem Rundkurs können sich schon die Jüngsten ausprobieren.

Vom Marktplatz direkt in die Natur – die Atmosphäre und Streckenführung, auf mehreren Runden durch den Stadtkern und die angrenzenden Wälder, ist ein Genuss für Starter, Supporter und begeisterte Zuschauer. Also schau vorbei!

Die Anmeldung ist an beiden Tagen zwischen 7:30 und 9:30 Uhr möglich.

Weitere Informationen findest Du hier

 

 Termine

  • 23.-24.09.2017 bewegungsWELTEN mountainbiking
    Ort: Arnstadt
  • 01.10.2017 Rennsteig-Herbstlauf
    Ort:
    20 km von Neuhaus nach Masserberg
    10 km Rundkurs um Masserberg
  • 21.10.2017 sport.aktiv - die Sport- und Outdoormesse
    Ort: Erfurt
  • 28.-29.10.2017 RennstHike - Die Wander-Weltmeisterschaft über den Rennsteig
    HIKEMARATHON 28.10.2017 und SUPERMARATHON 29.10.2017

    Ort: DGH "Zum Wilden Moor", Türkstr. 1, 36433 Luther-Stammort Möhra

 

Du hast Ideen oder Anregungen? Dann schreib uns!