Thüringer Wald: hier entdecken Sie Thüringen

Oberland Radweg

Kartenansicht umschalten
Höhenprofil umschalten

Höhe und Position

Ein touristisches Highlight ist der 14 km lange Oberland Radweg. Das Motto heißt hier: Vom Schleizer Dreieck zum Thüringer Meer. Auf der einstigen Bahnstrecke zwischen Schleiz und Saalburg entstand 2010 ein perfekt asphaltierter Radweg. Und dieser Radweg ist anders. Die Kurven sind nie zu eng und die Strecke ist dammartig befestigt. Wie auf einer Aussichtsplattform schwebt man durch Wiesen und Wälder. Herrliche Ausblicke gestatten eine einmalige Sicht auf die fjordähnliche Landschaft des im Tal gelegenen Thüriger Meeres. International bezeichnet man derartige Radwege auch als Rail-Trails. Nach wie vor können die Spuren der vergangenen Bahngeschichte entlang des Oberland-Radwegs entdeckt werden, wie z.B. die ehemaligen kleinen Bahnhöfe an der Strecke.
Der Oberland-Radweg beginnt an der Roten Brücke in Schleiz und endet mit einer spektakulären Aussicht über Deutschlands größten Stausee in Saalburg. Der Radweg eignet sich für zahlreiche Aktivitäten. Er lädt zum Wandern, Joggen, Inline-Skaten oder Walking ein. Der Oberland-Radweg ist ein Teil des Euregio-Egrensis-Radfernweges von Bayern über Thüringen und Sachsen nach Böhmen. Einer der reizvollsten und abwechslungsreichsten Flussradwege in Deutschland, der Saale-Radweg, kann ab dem Abzweig Burgk saaleabwärts bzw. in Richtung Saalburg ebenfalls befahren werden.
Entlang des Radwegs gibt es Attraktionen, welche sich entweder unmittelbar am Wegesrand oder in wenigen hundert Metern Entfernung befinden.

Routendaten

  • Gesamtlänge: 14,25 km
  • Ausgangspunkt in Thüringen: Saalburg Bhf
  • Endpunkt in Thüringen: Schleiz
  • Höhenunterschied: 418 bis 511 m über NN
  • Schwierigkeitsgrad: leicht
  • Beschaffenheit des Weges: 14,25 km Asphalt

Download