Thüringer Wald: hier entdecken Sie Thüringen

Pressemitteilung Nr. 13/ 2015 des Regionalverbunds: Offizielle Ernennung der ersten „Rennsteigpaten“

10.09.2015

Rennsteig Logo

Im Zuge des „Ganzjahreskonzeptes Rennsteig“ wurde in Form von ca. 250 Einzelmaßnahmen neue Infrastruktur entlang des 169,3 km langen Rennsteigs geschaffen. Um diese auch in Zukunft mit einer hochwertigen Qualität zu unterhalten, hat der Regionalverbund Thüringer Wald ein Modell für die Unterhaltung und nachhaltige Sicherung entworfen - die „Rennsteigpatenschaft“. 
„Ziel ist es für Touristen und Gäste des Rennsteigs attraktive Anziehungspunkte zu gestalten“, sagt Frau Marietta Schlütter, Geschäftsführerin Regionalverbund Thüringer Wald.
Neben vielen anderen Maßnahmen wurden acht Schutzhütten und vier Aussichtspunkte errichtet. Diese gingen mit allen Rechten und Pflichten in die Unterhaltung der jeweiligen Kommunen über. Um die Kommunen zu unterstützen, werden sich „Rennsteigpaten“ um diese Objekt kümmern.
Über Presse, Radio und Online-Medien hatte der Regionalverbund die Einwohner des Thüringer Waldes aufgerufen sich als „Rennsteigpaten“ zu bewerben. Neun Meldungen von Vereinen und Privatpersonen, denen der Rennsteig am Herzen liegt, sind bereits eingegangen. Die „Rennsteigpaten“ sollen nun offiziell am 24.09.2015, 17.00 Uhr am Borstenplatz ernannt werden. Sie erhalten durch die Kommunen volle Unterstützung in Form eines direkten Ansprechpartners. Die Aufgaben der „Rennsteigpaten“ bestehen vorrangig in der Reinigung und Müllentsorgung der Objekte sowie in einer Informations- und Kontrollfunktion.
Wir laden alle Interessierten herzlich ein, am 24.09.2015, ab 17.00 Uhr an der Schutzhütte Borstenplatz am Rennsteig, zwischen Schmücke und Schmiedefeld a.R., an der offiziellen Ernennung teilzunehmen. Für das leibliche Wohl ist gesorgt.