Thüringer Wald: hier entdecken Sie Thüringen

Reichmannsdorf

Umgeben von rauschenden Wäldern liegt die Goldgräbersiedlung Reichmannsdorf. Vor Jahrhunderten umgab diesen Ort der Zauber des Goldreichtums. Auch heute ist es möglich, selbst auf Schatzsuche zu gehen und Gold im Schlagebach zu waschen. Auf dem Lehrpfad am Goldberg sind mittelalterliche Schürf- und Abbaustellen dieses edlen Metalls zu besichtigen. Auf kilometerlangen, gut ausgeschilderten und teilweise behindertenfreundlichen Wanderwegen bieten sich auf einer Höhe von 700 Metern unvergessliche Panoramablicke weit ins Thüringer- und Frankenland bis hinein ins Fichtelgebirge. Reichmannsdorf befindet sich an der Porzellanstraße und kann auf eine lange Tradition in der Porzellanherstellung zurückblicken. Sehenswert ist die über 400 Jahre alte "Aquila-Kirche" deren Kirchturm schon von weitem grüßt. Ein besonderes Erlebnis ist der Besuch des Erlebnismuseums „Rotschnabelnest“ mit 100 Handwerkerzimmern, der grössten Schatztruhe Deutschlands sowie der Gold- und Heimatstube. Hier kann bei schlechtem Wetter auch Gold in der Wanne gewaschen werden. Im Winter stehen Ihnen gut gespurte Skiwanderwege und ideale Rodelhänge zur Verfügung.

Kartenansicht umschalten

Kontakt

Tourismusbüro Lichtetal am Rennsteig
Saalfelder Str. 35
98739 Schmiedefeld

Telefon: +49 (0) 36701 20690
Fax: +49 (0) 36701 20690

Unterkünfte

Schneeinformation (Stand vom 09.03.2017 um 07:22 Uhr)

letzter Schneefall:
07.03.2017

Winterangebote

geschlossen Rodeln am Sportplatz

Mit Schwung die 140m lange Rodelpiste hinab, das ist ein wahres Vergnügen für alle. Den Rodelhang finden Sie direkt am Sportplatz von Reichmannsdorf, ca. 400m vor dem Ortseingang aus Richtung Saalfeld kommend.

Länge der Piste:
150 m
Höhe der Bergstation:
729 ü. NN
Höhe der Talstation:
715 ü. NN
Anfahrt:
über die B281 aus Richtung Saalfeld und Neuhaus
Parkmöglichkeiten:
ca. 20 Parkplätze am Sportplatz in Reichmannsdorf

Architektur und Denkmäler (2)