Thüringer Wald: hier entdecken Sie Thüringen

Rennsteig-Leiter Schmiedefeld am Rennsteig

Kartenansicht umschalten
Höhenprofil umschalten

Höhe und Position

Der Rennsteig ist ganz nah und wir freuen uns sehr, Sie auf Ihrer Wanderung begleiten zu dürfen. Sicher haben Sie schon das Bergwerk Schwarzer Crux entdeckt. Wenn nicht, dann sollten Sie unbedingt einen Abstecher einplanen! In der Zeche wurde schon im 17. Jahrhundert Eisenerz abgebaut. Über Treppen gelangen Sie Untertage und dort erwartet Sie ein etwa 40-minütiger Rundgang.
Mindestens genauso viel Spannung bietet Ihnen das Bunkermuseum. Die Anlage hatte die DDR-Bezirksleitung anlegen lassen. Im Falle eines Krieges hätten die Funktionäre ein Jahr lang hier überleben können. Der Bunker ist komplett erhalten und kann in besonders erlebnisreichen Führungen besichtigt werden.
Eine traumhafte Aussicht erleben Sie, wenn Sie den Großen Finsterberg erklimmen. Der 944 Meter hohe Berg war zu DDR-Zeiten von der Roten Armee besetzt. Heute bietet Ihnen die Holzkanzel eine ganz außergewöhnliche Panoramasicht.
Bevor Sie den Kammweg erreichen, kommen Sie direkt zum Bahnhof Rennsteig. Er wurde 1904 erbaut. Anfangs fuhr hier eine Kleinbahn nach Frauenwald. Bis Ende der 90er Jahre war die Strecke zwischen Themar und Ilmenau in Betrieb, heute wird Sie für Nostalgiefahrten genutzt. Der Bahnhof wurde liebevoll restauriert. Das wunderschöne Café „Gleis 1“ lädt Sie zu einer stilvollen Wanderrast ein.

Streckenführung

  • Start: Schmiedefeld am Rennsteig - Touristinformation
  • Ziel: Rennsteig - Bahnhof Rennsteig
  • Höhenlage: 640 - 770 m ü.NN
  • Länge in km: 2,4
  • Dauer: 1
  • Markierung: gelbes R auf weißem Spiegel
  • Barrierefrei: nie
  • Kinderwagen geeignet: nie
  • Schwierigkeitsgrad: mittel

Download

Streckenführung

Touristinformation - Frauenwalder Straße - Grillplatz Schwarzwasser - Bahnhof Rennsteig

Parkmöglichkeiten am Weg

Rennsteig Parkplatz, Bahnhof Rennsteig, Tourist Information Schmiedefeld a.R.