Thüringer Wald: hier entdecken Sie Thüringen

Rhön-Rennsteig-Radweg

Kartenansicht umschalten
Höhenprofil umschalten

Höhe und Position

Offene Fernen und dichte Wälder

Der grenzüberschreitende Radweg führt von Fladungen über das UNESCO Biosphärenreservat Rhön in den Thüringer Wald nach Oberhof. Artenreiche Trockenrasengebite an der "Hohen Geba" und Ausblicke auf die Berge der Thüringer Rhön und des Thüringer Waldes sind garantiert. Nicht umsonst heißt die Rhön auch das "Land der offenen Fernen".

Über Wasungen und Walldorf (Märchenhöhle) führt der Weg am Dolmar und der Johanniterburg in Kühndorf vorbei nach Zella-Mehlis. Dort lohnt sich der Besuch des Erlebnisparkes Meeresaquarium. Tauchen Sie ein in die farbenprächtige Unterwasserwelt der tropischen Ozeane und lassen Sie sich von der einmaligen Schönheit bizarrer Korallen und Seeanemonen, einzigartiger Fische, Reptilien und lebender Steine verzaubern. Die Attraktion ist das einzigartige Eine-Million-Liter-Haibecken, in dem sich Zitronenhaie, Ammenhaie, Sandtigerhaie und Leopardenhaie tummeln.

Am Bahnhof Oberhof (640 m üNN) beginnt der 1,8 km lange Anstieg zum Rennsteig (825 m üNN) bei Oberhof. Besuchen Sie den Rennsteiggarten mit über 4000 verschiedenen Hochgebirgspflanzen aus aller Welt, das Wintersportmuseum und die Sportstätten (Biathlonstadion, Rennschlittenbahn, Schanzen im Kanzlersgrund, Skihalle).

 

Routendaten

  • Gesamtlänge: 80 km
  • Länge in Thüringen: 65 km
  • Ausgangspunkt in Thüringen: Aschenhausen
  • Endpunkt in Thüringen: Oberhof
  • Höhenunterschied: 410 bis 810 m über NN
  • Schwierigkeitsgrad: mittel bis schwer

Download