Thüringer Wald: hier entdecken Sie Thüringen

Wanderung um die Ohratalsperre

Kartenansicht umschalten
Höhenprofil umschalten

Höhe und Position

Interessante Symbiose von Technik und Natur – Talsperre trifft grünende Landschaft: Die etwa 13 Kilometer lange Wanderung um die Ohratalsperre führt auf einer befestigten Straße durch eine landschaftlich kontrastreiche und reizvolle Umgebung.

Das 260 Meter lange, begehbare Stauwerk des Flusses Ohra ist durchaus sehenswert. Die Ohratalsperre
versorgt fast ganz Mittel thürin gen mit Trinkwasser. Der Stausee fasst gut 18 Millionen Kubikmeter Wasser und liegt idyllisch eingebettet in den dicht bewaldeten Bergen im Thüringer Wald nahe Oberhof.
An den Ufern des Sees und seiner Seitenarme gibt es zahlreiche Aussichtspunkte, die einen herrlichen Blick auf dieses Trinkwasserreservat ermöglichen. Mit seinen knapp 60 Metern ist das Stauwerk relativ hoch. Von hier oben aus wird jeder einen wunderschönen Ausblick auf das gesamte Tal erhaschen.

Der Wanderweg um die Talsperre ist für Wanderer, Radfahrer, Nordic Walker, Gehbehinderte und Rollstuhlfahrer gleichermaßen geeignet.

Lohnenswert ist zudem ein kurzer Abstecher zur Ruine Käfernburg, von dieser hat man beste Aussichten
über das Ohratal.

Streckenführung

  • Start: Parkplatz Ohratalsperre
  • Ziel: Parkplatz Ohratalsperre
  • Höhenlage: 450 - 550 m ü. NN
  • Länge in km: 13
  • Dauer: 5
  • Markierung: gelber Strich
  • Barrierefrei: durchgehend
  • Kinderwagen geeignet: durchgehend
  • Schwierigkeitsgrad: mittel

Download

Sehenswertes