Thüringer Wald: hier entdecken Sie Thüringen

Bob- und Rodelweg

Kartenansicht umschalten
Höhenprofil umschalten

Höhe und Position

Die Luft ist scheinbar noch erfüllt von großen Namen und noch größeren Erfolgen: Genau hier wurden die ersten deutschen Meisterschaften im Rodeln ausgetragen. 1913 war der Winter der Südthüringer Kufensportler. Auf der 2750 Meter langen Gabelbach-Rodelbahn erkämpften die Gastgeber alle Titel.

Dieser „Spur des Erfolges“ kann man heute auf dem zehn Kilometer langen Bob-und Rodelweg folgen. Der Weg führt von der einstigen Rodelbahn hinauf zum Gipfel des Lindenberges und von dort auf der historischen Bobbahn bergab zur ganzjährig geöffneten Freizeit- und Rennschlittenbahn „Wolfram Fiedler".

Am Startpunkt der historischen Bobbahn steht die Bobhütte, heutzutage ein beliebtes Ausflugsziel für Wanderer. Wer sich die Zeit für einen kleinen Abstecher zur Aussichtsplattform „Kyrill" oder auch „Ilmenauer Balkon“ auf der anderen Seite des Lindenbergs nimmt, hat einen sagenhaften Blick auf die Dächer Ilmenaus und die angrenzende
Landschaft mit der imposanten ICE-Brücke. Die Plattform am Lindenberg entstand als Erinnerung an den 2007 tobenden Sturm Kyrill.

Streckenführung

  • Start: Parkplatz Festhalle
  • Ziel: Parkplatz Festhalle
  • Höhenlage: 550 - 750 m ü. NN
  • Länge in km: 10
  • Dauer: 3,5
  • Markierung: stilisierter Rennrodler in weißem Spiegel
  • Barrierefrei: nie
  • Kinderwagen geeignet: nie
  • Schwierigkeitsgrad: leicht

Download

Streckenführung

Parkplatz Festhalle - Naumannstraße - Waldstraße - Ritzbühler Teich - Alte Rodelbahn - Stern - Gebrüder-Hartz-Hütte - Historische Bobbahn - Hertzerpromenade - Rennschlittenbahn "Wolfram Fiedler" - Steinstraße - Krankenhausstraße - Parkplatz Festhalle