Thüringer Wald: hier entdecken Sie Thüringen

Rund um die Höhnberge

Kartenansicht umschalten
Höhenprofil umschalten

Höhe und Position

Als hier noch Riesen und weiße Frauen lebten, kann die Natur nicht schöner und abwechslungsreicher gewesen sein. Die Sagen sind beinahe vergessen, das Fleckchen Erde um Floh-Seligenthal und die Höhnberge aber nicht.

Ein etwa 17 Kilometer langer Wanderweg führt zu den eindrucksvollsten Aussichtspunkten der Region. Darunter ist der Falkenstein, Buchborn und die Wanderhütte Maßkopf. Bei schönem Wetter reicht der Blick weit in die Ferne bis hin zur Rhön und ins Werratal.

Im Sommer zur Blütezeit der Orchideen zeigen sich die Wiesen in einem farbenprächtigen Blütenmeer. Einen Abstecher zum Spitterfall, dem höchsten natürlichen Wasserfall des Thüringer Waldes, ist fast ein Muss.

Sehenswert ist übrigens zudem der Bergsee Ebertswiese. Dieser ist einer der wenigen Seen direkt am Rennsteig. Atemberaubend schön ist dort der zehn Meter in die Höhe ragende Felssporn. Überhaupt ist der Bergsee liebevoll an den Seiten von bis zu 30 Meter hohen Felsen umschlungen, die einen Kessel bilden.

Streckenführung

  • Start: Wanderhütte Maßkopf
  • Ziel: Wanderparkplatz Festplatz Seligenthal
  • Höhenlage: 357 - 760 m ü. NN
  • Länge in km: 16,5
  • Dauer: 5,5
  • Markierung: grüner Quer- und Schrägstrich, weißes "R"
  • Barrierefrei: nie
  • Kinderwagen geeignet: nie
  • Schwierigkeitsgrad: mittel

Download

Streckenführung

Wanderparkplatz - Hohe Straße - Falkenburgstein - Tambacher Feld - Dreiherrnstein/ Hangweg - Rennsteig - Bergsee Ebertswiese - Buchborn

Sehenswertes