Thüringer Wald: hier entdecken Sie Thüringen

Werra-Burgen-Steig von Masserberg zur Ruine Brandenburg

Kartenansicht umschalten
Höhenprofil umschalten

Höhe und Position

Auf wunderbaren Wanderpfaden zu stolzen Werraburgen aufzusteigen und von dort hinüber in den Thüringer Wald oder zu den eindrucksvollen Rhönkuppen zu schauen, dass kann man auch im südlichen Werratal: Der Werra-Burgen-Steig beginnt ab jetzt in Masserberg und setzt sich bis zur Brandenburg fort.

Die Osterburg, die Maienluft, der Frankenstein, die Krayenburg und nicht zuletzt Burg Wendelstein wollen erstürmt und entdeckt werden. Schloss Eisfeld, Kloster Veßra, Elisabethenburg und Breitunger Basilika verbindet der Steig. Überall prachtvolle Aussichten und neue kulturelle Erfahrungen machen Appetit auf deftige Werrataler Speisen. Viele freundliche Wandergastgeber geben gern ihre Wandergeheimtipps preis.

Die innerdeutsche Grenze hat diesen Fernweg wie so vieles geteilt. Auf zwei Trassen hat er seine Zeit gefristet, die eine führte von Ludwigstein bis zur Burg Tannenberg, die andere durchs Eichsfeld bis zur Ruine Brandenburg. Heute umschließen beide über weite Strecken das Grüne Band.

Streckenführung

  • Start: Masserberg OT Fehrenbach
  • Ziel: Brandenburg
  • Höhenlage: 204 - 867 m ü. NN
  • Länge in km: 222
  • Markierung: blaues Quadrat auf weißem Spiegel, weißes X5 auf schwarzem Spiegel
  • Barrierefrei: nie
  • Kinderwagen geeignet: nie
  • Schwierigkeitsgrad: mittel

Download