Aktivregion Rennsteig im Thüringer Wald

[#if schema_image??]
    [#if schema_image?is_hash]
        [#if schema_image.alt??]
            ${schema_image.alt}
        [/#if]
    [/#if]
[/#if]

Die schönsten Mehrtagestouren im Thüringer Wald

Weitwandern liegt im Trend. Und wenn man es genau nehmen mag, sind wir seit 1830 Trendsetter. Julius von Plänckner, Kartograph aus Gotha, hatte damals die erste durchgehende Wanderung auf dem unternommen, den Verlauf des heutigen Kammweges entscheidend definiert und ein entscheidendes Kulturgut geschaffen. Unser Rennsteiglied, die insgeheime Hymne Thüringens von Karl Müller und Herbert Roth, würde ohne ihn nicht existieren. 

Aber es gibt noch deutlich mehr Wege im Thüringer Wald, die zu einer mehrtägigen Wanderung einladen. Und natürlich ist das Wanderwegenetz so gut miteinander verbunden, dass man mit unserem Tourenportal Thüringer Wald auch individuelle Wanderungen konzipieren kann. Mit den folgenden Touren wollen wir dich dazu motivieren, die Naturschönheiten entspannt zu Fuß kennenzulernen. Oder um es mit den bekannten Worten zu sagen: Thüringer Wald, nur nach dir!

 

 

Rennsteig - die Mutter aller Wanderwege  

Oldie, but Goldie! Der Rennsteig ist ein thüringisches Kulturgut. Er ist unsere Pulsader. Er ist Mythos, und eine Legende. Es gibt wohl kaum einen anderen Wanderweg in Deutschland, der eine solche Bekanntheit erfährt. Seine bewegende(n) Geschichte(n) lädt sowohl Tagestouren-Wanderer und Etappenwanderer ein, den insgesamt 169,3 Kilometer langen Höhenweg zwischen der Werra und der Saale zu begehen. Dabei nicht nur im Thüringer Wald unterwegs, sondern wandert über die Höhen des Frankenwaldes und des Schiefergebirges und wird dadurch auch in Teilen Zeuge des ehemaligen Grenzstreifens, des Grünen Bandes. Ob Wandern mit großem Backpack oder etwas erleichtert dank Gepäcktransport, auf den empfohlenen 6- bis 8-tägigen Etappen wird man in den Genuss von Ruhe in unberührter Natur kommen, traditionsreiche Kulturschätze kennenlernen und sicher das eine oder andere kulinarische Highlights auf der Zunge zergehen lassen. Gut Runst!

 

 

Panoramaweg Schwarzatal

Tipp:
134 km entspannter Wandern mit Gepäcktransport

Alle Infos unter: www.wandern-in-thueringen.info

Unberührte Natur, ursprüngliche Wälder, Berge mit herrlichen Aussichten, Burgen und Schlösser, all das erwartet dich auf dem Panoramaweg Schwarzatal. Mit seinen herrlichen Wegen und Pfaden um einen der schönsten Gebirgsflüsse Deutschlands, der Schwarza, verbindet er den Rennsteig mit dem Saaleland. Hier erlebt man die pure Vielfalt des Thüringer Walds auf dem 135 Kilometern, was viele Wanderer zu der Aussage hinreißen lässt, dass es sich hier um den schönster Wanderweg Thüringens handelt. Der Weg kann als Ganzes, in Etappen oder auch als Rundwanderungen, die von verschiedenen Ortschaften des Schwarzatals erreichbar sind, gelaufen werden. Hauptprotagonisten sind die Schwarza, einer der schönsten Gebirgsflüsse Deutschlands, und fantastische Ausblicke wie vom Fröbelturm auf dem Kirchberg bei Oberweißbach, der Meuselbacher Kuppe oder der Barigauer Höhe. 

Empfehlenswert: Der herrliche Blick vom Trippstein über Schwarzburg.

 

 

Hohenwarte Stausee Weg – für alle, die Meer wollen 

Mit rund 75 Kilometer Länge führt der Hohenwarte Stausee Weg durch eine wildromantische Landschaft des größten zusammenhängenden Stauseegebietes Europas. Die Route ist in insgesamt vier Etappen mit einer Länge von 16 bis 22 Kilometern unterteilt und in jeweils sechs bis sieben Stunden, in einer gemütlichen Ganztagestour, zu bewältigen. Der Ausgangspunkt dieses Qualitätsweges befindet sich an der Sperrmauer in Hohenwarte. Besondere Sehenswürdigkeiten auf dieser Strecke sind das Wasserkraftmuseum Ziegenrück, die Hütte Mooshäuschen und die Fernsicht auf die Saaleschleife.

 

 

Lutherweg - auf den Spuren des Reformators

Thüringen verfügt offiziell über mehr als 1.000 Wanderkilometer zu Ehren Martin Luthers. Wer sich auf eine mehrtägige Pilgerreise auf den Spuren des Reformators begeben mag, dem sei Eisenach als Ausgangspunkt empfohlen. Der Thüringer Wald und das Thüringer Becken machen die wohl bedeutendsten Stätten seines Lebens erlebbar und verknüpfen besondere Sehenswürdigkeiten. Ob das Denkmal anlässlich seiner „Entführung“, den Lutherstammort Möhra oder wichtige Orten seines Schaffens wie Friedrichroda, Gotha oder Schmalkalden – hier wird Zeitgeschichte erlebbar. 

© Dominik Ketz