Aktivregion Rennsteig im Thüringer Wald

[#if schema_image??]
    [#if schema_image?is_hash]
        [#if schema_image.alt??]
            ${schema_image.alt}
        [/#if]
    [/#if]
[/#if]

Eisenach

7 Tipps für Aktivurlauber

Du möchtest gerne einen städtischen Urlaub verbringen, aber dennoch draußen aktiv sein? Die charmante Wartburgstadt Eisenach ist der perfekte Ausgangsort für aktive Sportler, die nach sportlichen Abenteuern suchen und anschließend gerne den Tag in einer Bar oder bei einer unterhaltsamen Vorstellung der lokalen Kleinkunstszene ausklingen lassen wollen. Und natürlich verfügt die Bach- und Lutherstadt mit dem Landestheater Eisenach über ein mannigfaltiges Programm. Und wer das Abendprogramm sportlich gestaltet mag, sollte den Spielplan vom ThSV Eisenach genauer unter die Lupe nehmen. Du siehst: In und um Eisenach kann man als Mountainbiker, Gravelbiker oder Rennradfahrer, Trailrunner und Paddler das Beste aus beiden Welten verbinden. Lass dich inspirieren von unseren Tipps.

 

Mountainbiken  

Eisenach ist sicherlich die Thüringer Stadt mit der aufregenden Mischung aus Kultur und Natur. Ein wahrliches MTB-Paradies, denn satte Trails in unmittelbarer Nähe zum Rennsteig oder mit unzähligen Panoramablicken gibt es hier in jeder Himmelsrichtung. Die lokale Szene ist sehr aktiv und bestrebt, Gästen die hiesige Landschaft auf zwei Rädern näher zu bringen. Zwei gute Adressen für einen gemeinsamen „Ride out“ vor Ort sind Dirk Messing (TBA Bike) und Alex Teschner (Radstube Eisenach), die mit geführten Touren und Techniktrainings ein umfassendes Portfolio bieten. Eine Auswahl an MTB-Touren sind in unserem Tourenportal Thüringer Wald zu finden.  

 

Wandern  

Es darf etwas entspannter sein? Dann nichts wie die Wanderschuhe an und los geht’s! Eisenach brilliert mit einer Vielzahl an Panoramarouten, die weitaus mehr als nur die Wartburg im Blick haben. Ob sagenumwobene Touren durch die Drachenschlucht oder entlang der Hörselberge – die schönsten Wandertouren sind in der Broschüre „Wandern – Rund um Eisenach“ der Stadt Eisenach kompakt zusammengefasst.  

 

Entspannt radeln – Sterntour Eisenach  

Die Wartburgstadt und seine Umgebung kann man am besten mit dem Rad entdecken. Von Eisenach aus lohnt sich eine Erkundungstour des Werratal-Radweges sowohl in die Süd- als auch in die Nordrichtung. Letzteres zum Beispiel in Kombination mit dem Nationalpark Hainich. Außerdem ist der gut ausgebaute Radweg „Thüringer Städtekette“ zu empfehlen. „Radfahren in Thüringen“ bietet hierfür u.a. einen Transfer nach Gotha an, sodass man sich genügend Zeit für die kulturellen entlang des Weges lassen kann.  

 

Paddeln mal anders – mit dem Packraft zur Werra 

Die ersten Paddelmeter sind pures Sightseeing-Vergnügen. Das Boot wird mitten in der Innenstadt zu Wasser gelassen. Genauer gesagt auf der meist ruhigen Hörsel, die in Hörschel – dem Startpunkt des Rennsteigs – fließt. Diese Packrafti 

Unser Tipp: Mit „Bike+Boot“ bietet die Radstube Eisenach in Kooperation mit Eisenach Rafting ein abwechslungsreiches Programm für Aktive an: Nach einer ca. dreistündigen Paddeltour führt ein Guide die Gruppe ganz individuell zurück nach Eisenach. Das kann entspannt über die Radwege geschehen, aber auch sportlich über den Rennsteig und benachbarte Trails.  

 

Indoor-Kletterspaß in einer ehemaligen Brauerei  

Der Thüringer Wald hat eine Vielzahl von Kletterparks, doch dieser ist wahrlich etwas Besonderes. Der Eisenacher Indoor-Kletterpark befindet sich in einer ehemaligen Brauerei und bietet auf sechs verschiedenen Parcours und mit mehr als 30 Elementen pures Klettervergnügen. Ob allein, mit Freunden, der sportiven Familie, als unterhaltsamer Klassenausflug oder Firmenevent – hier bekommen Groß und Klein unabhängig von Wind und Wetter ein unvergessliches Abenteuer geboten.  

 

Gravelbiken  

Die Wartburg bekommt Konkurrenz: und zwar von der Gravel-Hochburg! Die größte Stadt des Thüringer Waldes bietet eine ungemeine Streckenvielfalt mit unterschiedlichen Streckenprofilen. Die gute Nachricht: Nach einem zweirädrigen Stadtbummel geht es vom Stadtinneren erst einmal in jegliche Himmelsrichtungen bergan, wobei der Süden mit seinen traumhaften Villen besonders zu empfehlen ist. Biegt man auf die zahllosen Waldwege ab, wartet eine vielfältige Region darauf erobert zu werden. Besonders die Hörselberge sind eine ausgiebige Runde wert. Die Sagen um Wodan, den Götterkönig, Frau Venus, Frau Holle und den getreuen Eckart haben die Kalksteinklippen berühmt gemacht. Richard Wagner ließ sich durch ihren Anblick sogar zu seiner weltberühmten Oper "Tannhäuser" inspirieren.  

 

Kette rechts am Fuße der Wartburg 

Straße und Rad – das ist der Stadt Eisenach förmlich in die Wiege gelegt. Die zahlreichen Radwanderwege wie Thüringer Städtekette und Werratalradweg bieten auch Rennradfahrern eine radfreundliche Umgebung und so lassen sich ausgiebige Touren auch abseits von den Bundesstraßen erobern. Die Gruppe „Ponytail“ – eine Gemeinschaft aus (Renn-)Radfahrerinnen – bricht regelmäßig zu gemeinsamen Ausfahrten auf, an denen sich Frau gerne beteiligen kann.