Erstes Bett+Bike-Sport-Zertifikat geht in den Thüringer Wald

28. Juni 2023

ADFC zeichnet den Gastronomen Erik Lauterbach in Frauenwald mit der Urkunde aus.

 

Bett+Bike-Sport steht für außergewöhnliche Angebote und TOP-Serviceleistungen | Autor / Bildrechte: Regionalverbund Thüringer Wald e.V.

Frauenwald (28.06.2023). Was für eine Leistungs-Anerkennung: Das erste Bett+Bike-Sport- Zertifikat, mit dem der ADFC (Allgemeiner Deutscher Fahrradclub) Unterkünfte auszeichnet, die sportlichen Radgästen mit Mountainbike oder Rennrad einen garantierten Service in Sachen Sicherheit, Pflege und Technik bieten, geht in das Thüringer-Wald-Örtchen Frauenwald. Und dort an ein Haus voller Traditionen: Vor 110 Jahren gebaut, ist das Gasthaus Waldfrieden seit 30 Jahren in den Händen des charismatischen Gastronomen Erik Lauterbach – und zugleich immer etwas seiner Zeit voraus.

Auch deshalb erhält das Gasthaus Waldfrieden in Frauenwald jetzt als erstes im Freistaat die Qualitätsauszeichnung des ADFC Sachsen, der auch für Sachsen-Anhalt und Thüringen zuständig ist. Bereits seit mehr als zwei Jahrzehnten zeichnet der ADFC gemeinsam mit lokalen Partnern bundesweite klar definierte Standards für Radler aus. Unterkünfte, die mit diesem Label zertifiziert sind, sichern ihren Gästen ein Mindestangebot radfreundlicher Serviceleistungen zu. Die Zertifizierung Bett+Bike-Sport geht deutlich darüber hinaus – und stellt damit auch an Gastronomen zusätzliche Anforderungen. In Thüringen ist der Regionalverbund Thüringer Wald Zertifikats-Partner des ADFC.

„Aktiverlebnisse mit Qualitätsanspruch für Radsportler zu schaffen, ist unser erklärtes Ziel. Dafür brauchen wir nicht nur die Infrastruktur, sondern auch die passenden Anbieter. Es freut mich daher unglaublich, dass sich Erik Lauterbach auf den Weg der Zertifizierung gemacht hat und wir ihn auf diesem Weg begleiten konnten“, betonte Antonia Sturm, Geschäftsführerin des Regionalverbunds Thüringer Wald, bei der Zertifikats-Übergabe. Es sind schwere Zeiten für Gastgeber. Erik Lauterbach sieht aber nicht nur Probleme, sondern Chancen und ergreift sie: „Der Radtourismus gehört zu den wachsenden touristischen Segmenten. Sich immer wieder weiterzuentwickeln, die Ansprüche der Gäste im Blick zu behalten, das sichert den Erfolg“, sagte der Unternehmer. „Erik Lauterbach führt ein Haus mit Tradition, das in der Moderne angekommen ist – davon brauchen wir mehr“, verdeutlichte Antonia Sturm.

Die Bett+Bike Regionalmanagerin Janine Häser vom ADFC Sachsen äußerte sich erfreut über die erste Sport-Zertifizierung in ihrem Gebiet: „Mit dem Gasthaus Waldfrieden haben wir eine für den Radsport hochwertige Unterkunft auszeichnen können. Das Mountainbiken ist in den vergangenen Jahren beliebter geworden. Die Biker haben hohe Ansprüche an Ihre Quartiere, auf welche Sie sich nun bei Erik Lauterbach verlassen können. Mit dem Gasthaus Waldfrieden ist nun der Anfang für die geprüfte Qualität im Radsport-Tourismus gemacht. Weitere Unterkünfte folgen hoffentlich!“, sagte Janine Häser mit einem Augenzwinkern.
 

Kontakt:

Regionalverbund Thüringer Wald e.V.
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Bahnhofstraße 4-8 (Haus der Wirtschaft) | 98527 Suhl
Tel.: +49 (0) 3681 – 35 305 22
E-Mail: presse@thueringer-wald.com