Naturregion Biosphäre im Thüringer Wald

[#if schema_image??]
    [#if schema_image?is_hash]
        [#if schema_image.alt??]
            ${schema_image.alt}
        [/#if]
    [/#if]
[/#if]

Kräuterschule Großbreitenbach - Wilde Schätze aus der Natur entdecken - mit Ruth Bredenbeck

„Alles, was Leib und Seele guttut“, so das Motto der Kräuterschule Großbreitenbach

Ihr Herz schlägt für die Natur, vor allem für die wunderbare Welt der Pflanzen – und dies seit ihrer Kindheit. So wurde Ruth Bredenbeck bereits mit dem Titel „Thüringer Olitätenkönigin“ gekrönt, außerdem ist sie gelernte Zierpflanzengärtnerin, Diplom-Ingenieurin für Gartenbau und Kneipp-Gästecoach. Mit ihr durch Feld und Flur zu streifen ist eine absolute Bereicherung. Man kehrt beseelt und mit viel neuem Wissen im Gepäck über Wildkräuter zurück. 

 

 

Ihre Begeisterung für die heimische Flora teilt Ruth Bredenbeck nicht nur in Wanderungen, sondern auch in Kursen über das Kochen und Backen mit Kräutern: Ob Aufstriche, Suppen, Salate, Desserts oder Getränke – die Zutaten stammen von regionalen Erzeugern aus dem UNESCO-Biosphärenreservat Thüringer Wald. Wie man mit wenigen Mitteln feine Körperpflegeprodukte oder heilende Tinkturen und Salben herstellen kann? Das verrät die Kräuterexpertin in weiteren Workshops, die verheißungsvolle Namen tragen wie „Rosenlust & Kräuterzauber“ oder „Immunstärkung mit Wildfrüchten, Nüssen und Wurzeln“. Und nebenbei lauscht man geheimnisvollen Sagen und Legenden, die sich um so manch botanische Schätze ranken.

 

Kräuterschule Großbreitenbach

Mehrtägige Seminare, Tageskurse und Kräuterwanderungen

Alles was Leib und Seele guttut – Leckeres aus Kräutern zubereiten, heilende Tinkturen und Salben herstellen, Cremes und Lotionen für die Schönheit anfertigen oder auf Wanderungen in die Welt des Thüringer Kräutergartens eintauchen.

 

Rezept: „Thüringer Wald Limonade“
- köstlich, belebend und erfrischend -

 

Apfelsaftschorle mit Auszügen von der Thüringer Pfefferminze, Giersch und Bärwurzblättern

Zutaten:

  • Sprudelwasser aus der Thüringer Waldquelle oder Sekt
  • Apfelsaft von einer historischen Streuobstwiese aus der Region
  • Kräuter von Thüringer Kräuterwiesen (eine Hand pro Liter): Thüringer Minze (Mentha x piperita „Multimentha“), Giersch (Aegopodium podagraria), Bärwurzblättern (Meum athamanticum)

Zubereitung:

  • Eine Handvoll frische Blätter von Thüringer Minze, Giersch und Bärwurzblättern (Mischung 2:2:1) direkt in 1 Liter Apfelsaft legen und ca. 3 bis 4 Stunden ziehen lassen.
  • Anschließend mit Mineralwasser oder Sekt nach Geschmack aufgießen und mit Zitronenscheiben verfeinern.
  • Trinken und Genießen.

Zum Wohl!